Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Heubach: Gerade noch glimpflicher Abschluss eines Raserunfalls am Dienstagmorgen

Aalen (ots) - Am Ortseingang von Heubach-Buch ereignete sich am Dienstagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Pkw einen Totalschaden erlitten und die Fahrer jeweils unverletzt davon kamen. Um 5.48 Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer den Unfall über Notruf. Zwei Pkw waren im Begegnungsverkehr frontal zusammen gestoßen. Die Polizei konnte vor Ort feststellen, dass der Unfall vom 20-jährigen Fahrer eines Pkw Audi verursacht wurde. Der junge Mann befuhr die Landesstraße 1161 von Heubach kommend in Richtung Schwäbisch Gmünd. Kurz vor Buch schloss er auf eine kleine Fahrzeugkolonne aus einem Lkw und drei nachfolgenden Pkw auf. Der 20-Jährige scherte zum Überholen aus und wollte offensichtlich alle vier Fahrzeuge überholen. Als die vier Fahrzeuge der rechten Fahrspur folgend an einem Verkehrsteiler am Ortsbeginn rechts verschwenkten, fuhr der Audi gleichzeitig links an der Verkehrsinsel vorbei und überholte dabei die Fahrzeuge. Kurz nach der Verkehrsinsel prallte der Audi frontal gegen einen Pkw VW im Gegenverkehr. Beide Fahrer der unfallbeteiligten Pkw blieben wohl körperlich unverletzt, die 35-jährige Fahrerin des VWs erlitt vermutlich einen Schock und wurde diesbezüglich an der Unfallstelle erstversorgt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von zusammen rund 30000 Euro. Die Polizei in Schwäbisch Gmünd bittet Zeugen des Unfalls sich zu melden. Insbesondere werden die Insassen der drei dem Lkw nachfolgenden Pkw als Zeugen gesucht. Hinweise werden unter Telefon 07171/3580 entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: