Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Unfall auf der B 29 - 4 Verletzte - 40000 Euro Sachschaden

Winterbach (ots) - Ein 34-jähriger Opel GT Fahrer befuhr am Freitag gegen 19.20 Uhr die B 29 auf dem rechten Fahrstreifen von Schorndorf in Richtung Stuttgart. Auf Höhe Winterbach geriet er infolge übermäßiger Beschleunigung ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Hierbei wurde sein Fahrzeug angehoben, rutschte ein Stück auf der Leitplanke entlang und kam danach auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Durch die Kollision mit der Leitplanke wurde das komplette Dach des Pkw weggerissen. Eine nachfolgende 23 Jahre alte Smart Fahrerin erkannte dies rechtzeitig und konnte ihr Fahrzeug auf dem Beschleunigungsstreifen zum Stehen bringen. Der ihr nachfolgende 25jährige VW Golf Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Smart auf. Durch den Unfall wurden alle drei Fahrzeuglenker leicht, die 24jährige Beifahrerin im Opel GT wurde schwer verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.

Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurden auf der Gegenfahrspur drei weitere Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt und beschädigt. Bei diesem Verkehrsunfall entstand glücklicherweise nur Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Aufgrund der Unfälle musste die B 29 in beide Fahrtrichtungen bis ca. 22.30 Uhr voll gesperrt werden. Im Einsatz befanden sich 6 Streifenwagen, 1 Notarzt, 4 Rettungswagen, die Straßenmeisterei Weinstadt mit einer Kehrmaschine, die Feuerwehr Winterbach mit 3 Fahrzeugen und 11 Mann zum Ausleuchten und räumen der Unfallstelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: