Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall; Unfälle in Schwäbisch Hall, Vier Einbrüche in Gerabronn, Körperverletzung am Busbahnhof in Crailsheim, Unfallflucht in Gaildorf

Aalen (ots) - Gerabronn: Einbrüche in vier benachbarte Häuser

Gleich vier benachbarte Häuser wurden am Mittwoch zwischen 15.45 und 19.30 Uhr von Einbrechern in Gerabronn, östlich der Rothenburger Straße, heimgesucht. Die Einbrecher drangen jeweils mit brachialer Gewalt in die Häuser, deren Bewohner in keinem Fall anwesend waren, ein und nahmen neben Bargeld und auch sonstige Wertgegenstände mit. In einem Fall fielen den Einbrechern mehrere tausend Euro Bargeld auch zwei Jacken, drei Sonnenbrillen, Goldmünzen und eine wertvolle Tasche im Gesamtwert von 1.500 Euro in die Hände. Im direkt angrenzenden Nachbarhaus wurde eingebrochen und ein goldener Ring entwendet. Vom Einbruch in das nächste Gebäude ist offensichtlich nichts entwendet worden. Am letzten bekannten Tatort wurde ein Schranksafe gestohlen, in dem sich Uhren befanden. Zum Wert der Uhren gibt es derzeit noch keine konkreten Anhaltspunkte. Weitere Uhren sowie Schmuck im Gesamtwert von mehren tausend Euro wurden aus anderen Räumen entwendet. Der gesamte Sachschaden wird auf circa 6.000 Euro geschätzt. Die Polizei in Blaufelden geht von drei Tätern aus. Es konnten Schuhspuren gesichert werden. Die ersten Ermittlungen haben ergeben, dass vermutlich auch andere Objekte ausgespäht, jedoch dann doch nicht betreten wurden, weil die Bewohner zuhause waren. Es ist auch sicher, dass Teile des Diebesgutes mit einem unbekannten Fahrzeug von der Amlishagener Straße aus abtransportiert wurden. Der Polizeiposten Blaufelden, Tel.: 07953/925010, fragt: Wer hat am Mittwoch, ab Nachmittag, verdächtigte Personen oder Fahrzeuge im Bereich Gerabronn gesehen? Wer hat sonst verdächtige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Einbrüchen gemacht?

Crailsheim: Schlägerei am Busbahnhof - Zeugen gesucht

Nach einer Schlägerei am Crailsheimer Busbahnhof am Mittwoch, gegen 15.30 Uhr, sucht die Crailsheimer Polizei Zeugen. Begonnen hatte der Streit bereits im Bus zwischen Stimpfach und Crailsheim. Hier wurde das Opfer, eine 45 Jahre alte Asiatin, von dem späteren Angreifer schon verbal angegangen. Der junge Täter soll zwischen 13 und 16 Jahre alt sein. Er ist mit zwei Mädchen im gleichen Alter an der Schule in Stimpfach zugestiegen. Nach der Busfahrt setzte sich der Angriff fort, wobei die Geschädigte im Bereich eines Durchganges zwischen Wartehäuschen und der Post zu Boden geschubst wurde und sich eine Verletzung am Kopf zuzog. Der Täter wurde danach von einem Mann festgehalten, konnte sich jedoch losreisen. Die Polizei in Crailsheim, Tel.: 07951/480-0, sucht nun den Mann, der den jungen Schläger festhielt und gegebenenfalls weitere Zeugen.

Schwäbisch Hall: Unfall mit Rettungswagen

Ein 73 Jahre alter Fahrer eines KIA wollte am Donnerstag, gegen 11.20 Uhr, mit seinem Fahrzeug aus dem Parkhaus des Diak nach rechts ausfahren. Er stieß hierbei mit einem DRK-Fahrzeug zusammen, das sich auf einer Leerfahrt befand. Der 24 Jahre alte Fahrer des Krankenwagens versuchte noch zu bremsen und auszuweichen, konnte jedoch den Unfall nicht verhindern. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 3.500 Euro.

Schwäbisch Hall: Vorfahrt auf der Westumgehung missachtet

Eine 27 Jahre alte Golf-Fahrerin wollte am Mitwochmorgen, gegen 07.15 Uhr, vom Teurershof in Richtung Gottwollshausen fahren. Sie missachtete an der Einmündung der Breiteichstraße in die Grohwiesenstraße die Vorfahrt eines 69 Jahre alten Mercedes-Fahrers. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Die Beteiligen wurden nicht verletzt. Es entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von insgesamt circa 5.500 Euro.

Gaildorf: Pkw angefahren und geflüchtet

Auf dem Parkplatz einer Bäckerei in der Schulstraße wurde am Donnerstag, zwischen 08.0 und 09.30 Uhr, ein Pkw angefahren. Der Unfallverursacher, der rechts neben dem geschädigten Fahrzeug parkte, fuhr nach dem Unfall weiter, ohne sich zu melden. Der Schaden beträgt circa 500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: