Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Drei Verkehrsunfälle mit fünf Verletzten und über 26000 Euro Schaden - ein Feuerwehreinsatz - Versuchter Einbruch in einen Service-Container einer Bankfiliale

Aalen (ots) - Mögglingen: Auffahrunfall

8500 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls, welcher sich am Dienstag gegen 6.55 Uhr auf der B 29 zwischen Mögglingen und Essingen ereignete. Eine 26-jährige Autofahrerin fuhr infolge Unachtsamkeit auf ein stehendes Fahrzeug auf und schob dieses wiederum auf ein weiteres Fahrzeug auf.

Ellwangen: Feuerwehreinsatz nach Kurzschluss an der Elektrik

Am Dienstagmorgen gegen 6.50 Uhr fing eine elektrische Leuchtreklame am Gebäude eines Drogeriemarkts in der Aalener Straße Feuer. Die Freiwillige Feuerwehr Ellwangen rückte mit einem Fahrzeug und sieben Einsatzkräften zum Brandort aus, die das Feuer rasch löschen konnten. Brandursächlich war ein Kurzschluss an der Elektrik des Leuchtkörpers, welcher durch den Brand zerstört wurde. Die Gebäudefassade beim Brand leichter Schaden in bislang unbekannter Höhe.

Schwäbisch Gmünd: Versuchter Einbruch in Service-Container

Wegen Bauarbeiten in einer Bankfiliale wurde in Herlikofen im Landhausweg ein Service-Container mit einem darin befindlichen Geldautomaten eingerichtet. Ein unbekannter Einbrecher versuchte in der Zeit zwischen Montag, 11 Uhr und Dienstag, 8 Uhr die Holztür zum Service-Container aufzuhebeln, was jedoch misslang. Hinweise auf den Unbekannten, der es offensichtlich auf den Geldautomaten abgesehen hatte, nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Tel. 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: 3-jähriges Kind von Pkw leicht verletzt

Ein 3-jähriger Junge lief in der Kettelerstraße in Lindach vor einem geparkten Auto unvermittelt auf die Straße, um diese zu queren. Ein 64-jähriger Autofahrer leitete nach Erkennen des Kindes sofort eine Notbremsung ein, konnte aber einen Kontakt nicht mehr verhindern. Der 3-Jährige wurde mit einem Bein im Radlauf des Autos eingeklemmt und dabei leicht verletzt. Beim Unfall, der sich am Dienstag gegen 13 Uhr ereignete, wurde der Pkw leicht beschädigt.

Lorch: Vorfahrt missachtet - Vier leichtverletzte Personen

Ein 66-jähriger Autofahrer befuhr am Dienstag gegen 14.15 Uhr die Verbindungsstraße zwischen Elisabethenberg und der K 3313. Als er auf diese Einfahren wollte, übersah er ein vorfahrtsberechtigtes Auto und kollidierte mit diesem. Dieser wurde bei der Karambolage nach links abgewiesen und prallte linksseitig gegen eine Leitschutzplanke. Bei der Kollsion wurde der Unfallverursacher sowie der 80-jähriger Unfallgegner mit seinen beiden 12-jährigen Mitfahrern leicht verletzt. Die unfallbeschädigten Autos, an denen ein Gesamtschaden in Höhe von 18000 Euro entstand, waren nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden. Zur Säuberung der Unfallstelle, die erheblich durch auslaufende Flüssigkeiten verunreinigt worden war, musste von der Straßenmeisterei ein Ölwaschmobil beauftragt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: