Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Einbrüche in Schule und Mehrfamilienhaus in Fellbach, Brand in Schorndorf, Unfälle in Fellbach und Waiblingen

Aalen (ots) - Fellbach: Unfall bei Fahrstreifwechsel

Zu einer Zusammenstoß beim Fahrstreifenwechsel in der Bühlstraße kam es am Donnerstagmorgen, als gegen 6.45 Uhr ein Mercedes-Fahrer von der rechten auf die linke Fahrspur wechselte. Hierbei kollidierte der 29-Jährige mit einem Lkw, welcher von einem 44-Jährigen gelenkt wurde. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 3300 Euro.

Fellbach: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Einbrecher hebelten im Tatzeitraum von Mittwoch, 20 Uhr bis Donnerstag, 7.30 Uhr die Gebäudeeingangstüre eines Mehrfamilienhauses in der Wilhelmstraße auf. Hierdurch gelangten sie in das Gebäudeinnere und in der Folge über das Treppenhaus ins Untergeschoss, wo sich unter anderem Büroräumlichkeiten befinden. Hier wurde an zwei Türen die Schließzylinder abgedreht. In den Büroräumen wurden mehrere Schränke geöffnet und Gegenstände im Wert von 50 Euro gestohlen. Der angerichtete Schaden an den Türen beläuft sich auf circa 100 Euro.

Fellbach: 5000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Am Donnerstagmorgen, gegen 8.50 Uhr erkannte der Fahrer eines Geländewagens in der Höhenstraße zu spät, dass ein vorausfahrender Mercedes-Fahrer an einer roten Ampel zur Gottthilf-Bayh-Straße halten musste. Der 60-Jährige fuhr auf den Mercedes auf, wodurch Sachschaden von 5000 Euro entstand. Die beiden Beteiligten blieben durch den Aufprall unverletzt.

Fellbach: 5000 Euro Schaden bei Einbruch in Friedrich-Schiller-Gymnasium

Erheblichen Sachschaden richteten Einbrecher an, welche von Mittwoch- auf Donnerstagnacht in das Friedrich-Schiller-Gymnasium einbrachen. Der Tatzeitrum dürfte derzeitigen Erkenntnissen zufolge zwischen 21.30 Uhr und 6.45 Uhr liegen. Die Täter gelangten auf bisher ungeklärte Weise in das Schulgebäude. Im Gebäudeinneren wurden unter anderem etliche Türen zu verschiedensten Räumlichkeiten und Gebäudeteilen aufgehebelt bzw. aufgedrückt. Die Täter hatten es vermutlich auf Bargeld abgesehen, aus einer vorgefundenen Geldkassette wurden circa 50 Euro entnommen. Ob Wertgegenstände entwendet wurden, ist derzeit auch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Es wurden umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt. Der angerichtete Schaden am Gebäude beträgt Schätzungen zufolge 5000 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Fellbach unter Telefon 0711/57720 entgegen.

Fellbach: Gleich zwei missglückte Einparkversuche

Gleich zwei andere Pkw beschädigte hintereindander eine 75-Jährige auf dem Parkplatz eines Kaufhauses in der Stuttgarter Straße. Zunächst fuhr sie beim Einparken gegen einen BMW. Als sie mit ihrem Mercedes ihre Position korrigieren wollte und weiter ausholte, touchierte sie einen nebenstehenden Mercedes. Durch die missglückten Einparkversuche entstand ein Schaden von 4500 Euro.

Waiblingen: 15.000 Euro Schaden durch falschen Fahrstreifenwechsel

Eine 37-Jährige befuhr am Donnerstagmorgen, gegen 8 Uhr die Bundesstraße 29 aus Richtung Schorndorf kommend in Fahrtrichtung Stuttgart. Im Bereich des Teilers zur Bundesstraße 14 wollte die Golf-Fahrerin den Fahrstreifen wechseln, wobei sie auf einen vor ihr fahrenden Golf-Kombi auffuhr. Durch den Aufprall entstanden Beschädigungen in Höhe von 15.000 Euro. Beide Golfs waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die geschädigte Kombi-Fahrerin klagte nach dem Unfall über Unwohlsein, weshalb sie mittels herbeigerufenem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Schorndorf: Brand in Badezimmer

Am Donnerstagmittag kam es zu einem Brand im Badezimmer einer Wohnung, welche von einer vierköpfigen Familie bewohnt wird. Die Wohnung befindet sich in einem Mehrfamilienhaus im Rehhaldenweg mit circa 30 Parteien. Der Familienvater entdeckte die Flammen gegen 12.40 Uhr im Bereich der Dusche im Badezimmer und unternahm erste Löschversuche. Da diese scheiterten, verständigte die Familie unverzüglich die Feuerwehr Schorndorf. Diese rückte mit zwei Fahrzeugen und elf Mann an und löschte das Feuer rasch. Es entstand im Badezimmer ein Schaden von circa 5000 Euro. Andere Räume waren nicht betroffen. Die Familie konnte nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnung zurückkehren. Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die anderen Hausbewohner oder deren Wohnungen. Die Brandursache ist bislang ungeklärt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: