Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis-Rosenberg: 73-Jährige fällt in Sekundenschlaf und kollidiert mit Reisebus-keine Verletzen

Aalen (ots) - Rosenberg: Im Sekundenschlaf gegen Reisebus-15.000 Euro Schaden

Einem Sekundenschlaf verfiel nach eigenen Angaben eine 73-Jährige, welche am Mittwochnachmittag, gegen 15 Uhr die Landesstraße 1060 zwischen Rosenberg-Willa und Rosenberg befuhr. Im Bereich eines geraden und übersichtlichen Streckenabschnitts kam die Mercedes-Fahrerin auf die Gegenfahrbahn, wo ihr ein Reisebus entgegenkam. Der-42jährige Fahrer des Busses konnte durch ein Ausweichmanöver nach rechts gerade noch eine Frontalkollision verhindern, sodass es lediglich zu einer Streifberührung an der linken Busseite kam. Neben dem Fahrer selbst, befanden sich 16 Fahrgäste im Bus. Es handelte sich hierbei in der Mehrzahl um Studenten, welche sich auf der Rückreise einer Ausfahrt befanden und glücklicherweise allesamt unverletzt blieben. Die Verursacherin kam letztlich mit ihrem Pkw auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Auch sie blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden an den beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen beträgt ersten Schätzungen zufolge 12.000 Euro. Mit der Bergung der selbigen wurden Abschleppunternehmen beauftragt. Die Fahrgäste wurden schließlich durch einen herbeigerufenen Ersatzbus des Busunternehmens aufgenommen und an ihren Zielort verbracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: