Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Aalen/Ellwangen: u.a. Drogenfund bei Fahrzeugkontrolle; Randalierer vertrieben Bewohner aus ihrem Haus; Mitbürger verhindert Betrug an Seniorin; Verkehrsunfälle

Aalen (ots) - Abtsgmünd: Bei Fahrzeugkontrolle Betäubungsmittel gefunden

Bei einer routinemäßigen Fahrzeugkontrolle am frühen Dienstagmorgen stoppten Beamte des Polizeireviers Aalen gegen 3.45 Uhr auf der B 19, Höhe Altschmiede, ein Fahrzeug. Während der Kontrolle erkannten die Polizeibeamten deutliche Hinweise auf Drogeneinfluss beim 27-jährigen Fahrer auf. An Ort und Stelle wurde daraufhin ein Urin-Schnelltest durchgeführt. Da der junge Mann versuchte den Test zu manipulieren, musste er die Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten. Ein Fluchtversuch konnte durch die Polizei unterbunden werden. Bei der Durchsuchung der Kleidung des Pkw-Lenkers wurde eine geringe Menge Marihuana aufgefunden; in den von ihm mitgeführten Gegenständen wurde Haschisch in der Größenordnung von rund 45 Gramm aufgefunden. Den 27-Jährigen erwarten nun Anzeigen wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahren unter BTM-Einfluss.

Aalen-Unterkochen: Bewohner flüchteten vor Angst aus dem Fenster

Vier betrunkene junge Männer versetzten die Bewohner eines Gebäudes in der Aalener Straße derart in Angst und Schrecken, dass diese aus dem Fenster flüchteten. Die jungen Männer hatten zunächst auf der Straße vor einer Gaststätte randaliert, weshalb die Bewohner gegen 20.45 Uhr die Polizei riefen. Noch während die Polizei auf der Anfahrt war, setzten die Bewohner erneut einen Hilferuf ab, weil die Unbekannten am Gebäude die Haustüre einschlugen. Danach flüchteten die Randalierer und konnte durch die Polizei zunächst nicht mehr angetroffen werden. Kurze Zeit später war die Fahndung nach den Männern jedoch teilweise erfolgreich. Die Beamten ermittelten einen 30-jährigen Mann, der als mutmaßlicher Haupttäter in Frage kommt. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen dauern an. Die Aalener Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Randalierer geben können, sich unter Telefon 07361/5240 zu melden.

Aalen: Fahrzeug übersehen

Auf rund 5500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Montagabend kurz vor 19 Uhr entstand. Eine 78-jährige Autofahrerin fuhr von der Friedrichstraße kommend in den Kreisverkehr Friedrichstraße / Hopfenstraße ein. Hierbei übersah sie ein bereits im Kreisel fahrendes Fahrzeug.

Aalen: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Beim Wechseln des Fahrstreifens auf der Stuttgarter Straße übersah ein Autofahrer am Montag gegen 17.15 Uhr ein Fahrzeug und streifte dieses. Nach der Kollision fuhr der 83-jährige Unfallverursacher ohne anzuhalten weiter. Anhand seines Kennzeichens, das sich der beteiligte Pkw-Lenker notiert hatte, konnte ihn die Polizei jedoch rasch ermitteln. Der von ihm verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro.

Essingen: 5000 Euro Sachschaden

Von einem Grundstück kommend bog ein Pkw-Lenker am Montagnachmittag gegen 14.30 Uhr auf die Margarete-Steiff-Straße ein. Dabei übersah er ein von links in Richtung Industriegebiet fahrendes Auto. Bei der folgenden Kollision entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

Abtsgmünd/Aalen: Aufmerksamer Mitbürger verhinderte Betrugsdelikt

Am Montagvormittag gegen 9.30 Uhr wurde eine 89-jährige Frau von einem Unbekannten angerufen, der ihr erklärte, dass sie 50000 Euro gewonnen habe. Der Mann gab der alten Dame gegenüber an, dass sie wegen der anfallenden Steuer allerdings zunächst 3500 Euro überweisen müsste. Detailliert nannte er ihr die Anschrift eines Internet-Cafes, in welchem sie den Betrag per Western Union überweisen sollte. Tatsächlich machte sich die Seniorin auf den Weg nach Aalen, fand aber für sie glücklicherweise das Internet-Cafe nicht. Sie fragte daraufhin einen 31-jährigen Passanten nach dem Weg. Hierbei erzählte sie ihm auch den Grund ihrer Suche. Der 31-Jährige schaltete sofort: er begleitete die alte Dame nicht ins Internet-Cafe, sondern zum Polizeirevier Aalen, wo sie Anzeige erstattete und ihr Geld behalten durfte.

Ellwangen: Unfallflucht

Ein unbekannter Autofahrer beschädigte am Montagvormittag in der Zeit zwischen 10.15 und 11.30 Uhr, ein Fahrzeug, das auf einem Parkplatz in der Oberen Brühlstraße abgestellt war. Hierbei verursachte er einen Gesamtschaden von rund 500 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter Telefon 07961/9300 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: