Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rosengarten: Banküberfall - Polizei ruft nochmal die Bevölkerung zur Mithilfe auf

Aalen (ots) - Die Kriminalpolizei Schwäbisch Hall ermittelt in Sachen Banküberfall am vergangenen Freitag nach wie vor intensiv zur Ermittlung des nach wie vor flüchtigen Täters. Schon in den ersten zwei Meldungen wurde die Bevölkerung nicht nur allgemein um ihre Mithilfe aufgerufen. Bislang gingen allerdings keinerlei Hinweise bei der Polizei ein. Die Ermittler berichten allerdings über zwei Fortschritte bei den Ermittlungen. Der eine betrifft den Zeugenaufruf bezüglich eines wichtigen Zeugen. Unmittelbar nach dem Überfall ging man noch davon aus, dass man einen Mann sucht, inzwischen weiß man, dass es sich um eine Fahrradfahrerin handelt, die sich zur Tatzeit, gegen 15.15 Uhr im Bereich der Bank, in der Haller Straße im Stadtteil Westheim aufhielt und anschließend in Richtung Uttenhofen wegfuhr. Diese Frau fuhr ein schwarz/gelb lackiertes Mountainbike und hatte eine gelbe Jacke an. Sie trug einen Fahrradhelm und führte einen Rucksack mit. Die Polizei hat großes Interesse mit dieser Radfahrerin zu sprechen, da sie eine wichtige Zeugin sein könnte ohne das zu wissen. Weiterhin geht die Polizei davon aus, dass sich auch andere Personen zur Tatzeit um die Bank herum aufgehalten haben. Die Polizei bittet JEDEN, der sich zwischen 14.30 Uhr und 15.30 Uhr rund um den Bereich Bank/Haller Straße aufgehalten haben sich zu melden. Dies auch dann, wenn nichts Konkretes beobachtet wurde. Zum anderen haben die Ermittlungen Hinweise auf den ersten Fluchtweg des Täters nach Verlassen der Bank ergeben. Der Täter flüchtete zum Kinderspielplatz im Bereich der Wiesenstraße/Ruppertswasen/Siedlungsstraße. Dort verliert sich die sichere Spur derzeit noch, möglicherweise führt der Fluchtweg danach weiter in Richtung Ziegelmühle. Auch hier bittet die Polizei nochmals eindringlich die Bevölkerung um ihre Mithilfe. Der Täter wird zwischen 15 und 25 Jahre geschätzt und war zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß. Auffällig war, dass er Fahrradhandschuhe trug (typische Handschuhe ohne Fingerkuppen). Er erbeutete mehrere tausend Euro, die er in einer weißen Stofftasche verstaute und wahrscheinlich auf seiner Flucht mitführte. Hinweise zu allen Fragen nimmt die Polizei in Schwäbisch Hall unter Telefon 0791/4000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/


http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: