Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ost-Alb-Kreis

Aalen (ots) - Aalen: Ein Verletzter und mehrere Tausend Euro Schaden bei Auffahrunfall

Ein 47-jähriger VW-Fahrer fuhr am Freitag, gegen 15.00 Uhr, auf der B 29 von Essingen in Richtung Aalen. Vermutlich aus Unachtsamkeit bemerkte er das Ende eines Rückstaus zu spät und fuhr ungebremst auf einen haltenden Lkw auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen weiteren Lkw aufgeschoben, welcher seinerseits auf einen davor stehenden Pkw geschoben wurde. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beträgt ca. 30000.- Euro.

Schwäbisch Gmünd: Gegen geparkte Fahrzeuge gekracht und anschließend überschlagen

Am Samstagmorgen, kurz nach 06.00 Uhr, fuhr eine 38-Jährige mit ihrem Citroen in der Waldauer Straße aus bislang unbekannter Ursache gegen einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Pkw. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen weiteren, davor geparkten Pkw geschoben. Das Fahrzeug der Unfallverursacherin überschlug sich und kam am gegenüberliegenden Fahrbahnrand auf dem Dach zu Liegen. Die Lenkerin wurde mittelschwer verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 50000.- Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Telefonnummer 07171/3580, zu melden. Insbesondere bittet die Polizei einen Fahrradfahrer, der sich zum Unfallzeitpunkt in unmittelbarer Nähe aufgehalten hat, sich zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Klaus Kretschmann
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: