Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Zwei Wohnungseinbrüche - Zehn Verkehrsunfälle und eine mutwillige Sachbeschädigung

Aalen (ots) - Waiblingen: Leichtverletzte Frau nach Auffahrunfall

An der Ausfahrt Waiblingen/Weinstadt ereignete sich am Mittwochmorgen gegen 8.45 Uhr ein Auffahrunfall, bei welchem eine 25-jährige Ford-Lenkerin leicht verletzt wurde. Sie verließ zuvor die Bundesstraße 29 aus Richtung Schorndorf kommend und musste an der Einmündung zur Schorndorfer Straße anhalten. Dies erkannte ein ihr nachfolgernder 65-jähriger Citroen-Fahrer zu spät und fuhr auf den Ford der jungen Fahrerin auf. Der entstandene Schaden an den Pkw, die noch fahrbereit waren, wird auf 7000 Euro beziffert.

Waiblingen: In Gegenverkehr geschleudert

Gegen 9.10 Uhr geriet am Mittwochmorgen wegen plötzlich auftretender Straßenglätte eine 64-Jährige mit ihrem BMW in den Gegenverkehr. Sie befuhr zunächst die Klinglestalstraße in Fahrtrichtung Kleinhegnach. Im Bereich einer Brücke stieß die Frau frontal mit einem entgegenkommenden Ford zusammen, dessen 41-jähriger Fahrer sich leichte Prellungen im Brustbereich zuzog. Die Verursacherin wurde durch den Aufprall schwerverletzt und in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. An beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 10.000 beziehungsweise 4.000 Euro.

Fellbach: Auffahrunfall-3500 Euro Schaden

Unachtsamkeit war die Ursache eines Auffahrunfalls, welcher sich am Mittwochmorgen, gegen 8.25 Uhr, in der Höhenstraße ereignete. Ein 33-jähriger Lenker eines Fords erkannte zu spät, dass an der Kreuzung zur Erich-Herion-Straße eine 20-Jährige ihren BMW verkehrsbedingt anhalten musste. Der Schaden wird auf circa 3500 Euro bilanziert.

Fellbach: Von Sonne geblendet-Citroen nicht mehr fahrbereit

Eine 78-jährige Lenkerin eines Citroens befuhr am Mittwochmorgen die Bahnhofstraße und wollte gegen 9.30 Uhr nach links in die Seestraße einbiegen. Hierbei wurde sie von der Sonne geblendet, sodass sie den Fahrbahnverlauf nicht richtig erkannte. Die Frau schlug ihr Lenkrad zu früh ein, was zur Folge hatte, dass sie auf eine Verkehrsinsel fuhr dort auf Verkehrszeichen prallte. Der Citroen wurde hierdurch erheblich beschädigt. Der Schaden beträgt circa 5000 Euro. Der Schaden an der Verkehrseinrichtung wird auf 500 Euro geschätzt.

Fellbach: Unfall im Stadttunnel

Im Stadttunnel Richtung Waiblingen übersah am Mittwochnachmittag ein 54-Jähriger, dass vor ihm der Verkehr stockte und fuhr gegen 16.40 Uhr mit seinem Citroen auf den BMW eines 55-jährigen auf. Der Schaden beträgt circa 3000 Euro.

Welzheim: Nach Unfall geflüchtet-Zeugen gesucht Bereits am Dienstagabend wurde in der Zeit zwischen 19 Uhr und 22.45 Uhr ein Ford-Focus beschädigt, welcher auf einer Freifläche vor der Tennishalle abgestellt war. Der unbekannte Verursacher hinterließ am Pkw des 32-Jährigen einen Schaden von 500 Euro und entfernte sich von der Unfallstelle. Zeugenhinweise erbittet der Polizeiposten Welzheim unter Telefon 07181/92810

Backnang: Einbrecher drangen in Wohnungen ein

Als Tatobjekt suchte sich am Mittwoch in der Zeit zwischen 9.30 Uhr und 23.30 Uhr unbekannte Einbrecher ein Einfamilienhaus in der Eichendorffstraße aus. Mit brachialer Gewalt wurde ein Rollladepanzer herausgerissen und anschließend die Terrassentür aufgehebelt. Die Wohnung wurde offensichtlich auf Wertsachen durchsucht. Der verursachte Sachschaden wird auf 2000 Euro beziffert.

Ein weiteres Einbruchsziel war im Panoramaweg eine Wohnung im 5.Stockwerk eines Wohnblocks. Die Einbrecher wirkten in der Zeit zwischen 13.30 Uhr und 15 Uhr an der Haustür auf den Schließmechanismus ein und öffneten die Tür zum Treppenhaus gewaltsam. Im 5. Stock wurde an einer Wohnungseingangstür auf den Schließzylinder eingewirkt und so die Türe geöffnet. Ob in den Wohnungen Wertgegenstände entwendet wurden, konnte bislang noch nicht festgestellt werden. Die Polizei Backnang sucht in beiden Fällen dringend Zeugen und nimmt Hinweise unter Tel. 071919090 entgegen.

Backnang: 5000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Ein 21-jähriger Autofahrer erkannte am Mittwoch gegen 10.30 Uhr infolge Unachtsamkeit ein auf der B 14, Höhe Sulzbacher Straße, an einer roten Ampel stehenden Pkw zu spät und fuhr auf diesen auf. Der Wagen des Unfallverursachers wurde bei der Kollision erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden.

Schorndorf: Geparktes Auto beschädigt

Eine 26-jährige Autofahrerin touchierte beim Vorbeifahren einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw. Beim Unfall, der sich am Mittwoch gegen 10.15 Uhr in der Kirchhofstraße ereignete, wurde ein Sachschaden in Höhe von 2500 Euro verursacht.

Winnenden: Pkw mutwillig beschädigt - Polizei bittet um Zeugenhinweise

Ein in der Wallstraße geparkter BMW wurde am Mittwoch in der Zeit zwischen 10 Uhr und 12.30 Uhr mutwillig beschädigt. Der unbekannte Täter zerstach den linken Vorderreifen und zerkratzte mit spitzem Gegenstand die linke Fahrzeugseite. Der Sachschaden wurde auf 1100 Uhr bilanziert. Hinweise nimmt die Polizei Winnenden unter Tel. 07195/6940 entgegen.

Winnenden: Polizei sucht zur Klärung eines Unfallhergangs nach Zeugen

Bereits am letzten Donnerstag (09.01.14) ereignete sich um 7.10 Uhr in der Backnanger Straße ein Verkehrsunfall, für welchen die sachbearbeitende Polizeidienststelle Zeugen sucht. Damals befand sich ein 13-jähriger Radfahrer vom Rotweg kommend den Gehweg entlang der "alten B 14". Ein aus Richtung Backnanger Straße kommender Pkw bog nach rechts in ein Grundstück im dortigen Baustellenbereich ein und kollidierte mit dem Radler. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs werden nun Zeugen gesucht. Insbesondere eine Autofahrerin, die an der Unfallstelle mit einem silbernen Auto angehalten hatte und sich zunächst nach dem Wohlbefinden des Radlers erkundigte, sollte sich mit dem Polizeirevier Winnenden unter Tel. 07195/694-0 in Verbindung setzten.

Remshalden: Beim Einfahren Auto übersehen - 11000 Sachschaden

Ein 22-jähriger Autofahrer befuhr am Mittwoch gegen 6.50 Uhr die Stuttgarter Straße von Grunbach kommend und wollte auf die Brückenstraße nach links einbiegen. Dabei übersah er die Vorfahrt eines aus Richtung Großheppach kommenden Pkw. Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ein 66-jähriger Unfallbeteiligter wurde beim Unfall leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: