Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Überfrierende Nässe sorgte am Sonntagvormittag für zahlreiche Unfälle

Aalen (ots) - Rot am See: Brand in Hackschnitzelheizung.

In einem Handwerksbetrieb in der Crailsheimer Straße brannte am frühen Montagmorgen ein Teil der Hackschnitzelheizung im Keller. Ein Beschäftigter des Betriebes hatte noch versucht, den Brand mit Feuerlöschern unter Kontrolle zu bringen. Dies war jedoch nicht möglich. Die Feuerwehr Rot am See, die mit 23 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen am Einsatzort war, konnte den Brand unter Kontrolle bringen. Zur Ursache und zum Schadensumfang können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Vorsorglich war auch das DRK mit zwei Mann und einem Fahrzeug vor Ort. Verletzte waren nicht zu beklagen.

Rot am See: Mit Sommerreifen auf winterglatter Straße

Am Sonntagvormittag sorgte starker Nebel mit dem damit einhergehenden Niederschlag und Temperaturen um den Gefrierpunkt zu winterglatten Straßenverhältnissen. Dies wurde einem 51-jährigen Autofahrer zum Verhängnis, der die Blaufelder Straße mit seinem Pkw befuhr, welcher nur mit Sommerreifen ausgerüstet war. In einem Kurvenbereich verlor der Fahrer infolge nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Ein Entgegenkommender versuchte durch ein Ausweichmanöver den Unfall zu verhindern, was aber nicht mehr gelang. Bei der anschließenden Kollision beider Fahrzeuge, die sich gegen 9.20 Uhr ereignete, wurde der entgegenkommende Autofahrer leicht verletzt und ein Sachschaden in Höhe von 4200 Euro verursacht.

Blaufelden: Bei Straßenglätte von Fahrbahn abgekommen

Eine 25-jährige Autofahrerin befuhr am Sonntag gegen 10 Uhr die K 2523 von Rot am See in Richtung Engelhardshausen. Auf der teilweisen eisglatten Straße kam die 25-Jährige in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte hierbei Verkehrseinrichtungen. Der Sachschaden wurde auf 2500 Euro beziffert.

Untermünkheim: Zu schnell auf glatter Straße

1500 Euro Sachschaden ist die Unfallbilanz, als am Sonntag gegen 9 Uhr eine 38-jährige Autofahrerin von der Fahrbahn abkommen war. Die Frau war offensichtlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf der eisglatten Fahrbahn von Gaisdorf in Richtung Haagen gefahren.

Ilshofen: Von Fahrbahn abgekommen

Plötzlich auftretende Eisglätte wurde am Sonntagmorgen gegen 7.20 Uhr einem Autofahrer zum Verhängnis. Der 29-jährige Autofahrer befuhr die Straße zum Jagsttal in Richtung Ruppertshofen, als er bei der Einmündung Polstergasse mit seinem Fahrzeug ins Schlingern geriet und gegen eine Straßenlaterne prallte. Der Sachschaden wurde hier auf 5500 Euro beziffert.

Wallhausen: Pkw überschlagen - 2000 Euro Sachschaden

Auf Grund von überfrierender Nässe geriet eine Autofahrerin auf der B 290 von Wallhausen in Richtung Rot am See in Schleudern. Die Fahrerin verlor die Kontrolle und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich abseits der Fahrbahn und kam in einem angrenzenden Acker zum Stehen. Beim Unfall, der sich am Sonntag um 7 Uhr ereignete, hatte die Autofahrerin Glück und blieb unverletzt.

Blaufelden: Verursacher mit beschädigtem Unfallwagen geflüchtet

Ein Unfallflüchtiger verlor am Sontagmorgen gegen 5.20 Uhr beim Abbiegen von der Crailsheimer Straße in die Rothenburger Straße infolge Straßenglätte die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto schleuderte über die dortige Verkehrsinsel und beschädigte hierbei Verkehrseinrichtungen. Der Verursacher, der mit einem 3er BMW unterwegs gewesen war, verließ mit seinem stark unfallbeschädigten Fahrzeug unerlaubt die Unfallstelle. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter Tel. 07951/480-0 entgegen. .

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: