Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Bereich Rems-Murr-Kreis: Mehrere Unfälle und Fahrraddiebstahl in Fellbach, Verkehrsinsel in Winnenden überfahren, Einbrüche in Uhrengeschäft und Asylbewerberheim in Backnang, Unfälle in Schorndorf

Aalen (ots) - Fellbach: Pkw gestreift-Verursacher flüchtig

Ein unbekannter Pkw-Lenker streifte in der Nacht auf Montag einen in der Weimerstraße am Fahrbahnrand abgestellten BMW eines 22-Jährigen. Der Verursacher, auf welchen derzeit keine Hinweise vorliegen, hinterließ einen Sachschaden in Höhe von circa 1000 Euro.

Fellbach: Auffahrunfall an Ampel

Circa 1100 Euro Sachschaden verursachte ein 28-jähriger Renault-Fahrer an einer Ampel in der Höhenstraße. Er erkannte zu spät, dass eine vor ihm fahrende 20-Jährige ihren Mercedes abgewürgt hatte.

Fellbach: Sachbeschädigung an Mercedes-500 Euro Schaden

Am Sonntagnachmittag musste ein 46-Jähriger feststellen, dass der linke Außenspiegel seines Mercedes beschädigt wurde und nur noch herunterhing. Es wird davon ausgegangen, dass ein Unbekannter den Spiegel nach unten drückte, bis das Gehäuse brach. Am Wagen, welcher in der Hofäckerstraße abgestellt war, entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Fellbach: Fahrraddiebstahl

In der Nacht von Samstag auf Sonntag entwendete ein Fahrraddieb ein Damenfahrrad, welches in einem Hofraum in der Pfarrer-Sturm-Straße abgestellt war. Es handelt sich hierbei um ein anthrazitfarbenes Damen-Trekkingrad der Marke Konsul mit 28-Gang-Schaltung, welches mittels Ringschloss gesichert war und vom Täter durchtrennt wurde. Hinweise nimmt das Polizeirevier Fellbach unter Telefon 0711/57720 entgegen.

Fellbach: Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall kam es am Montagmorgen auf der Rommelshauser Straße, kurz vor der Auffahrt Fellbach-Süd zur Bundesstraße 14. Ein 45-jähriger VW-Fahrer erkannte zu spät, dass sich Rückstau gebildet hatte und fuhr auf den Renault eines 55-Jährigen auf. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 2300 Euro.

Winnenden: Kreisverkehr übersehen-3000 Euro Schaden

Ein ortsunkundiger Audi-Fahrer übersah am Sonntagfrüh auf der Landesstraße 1140 zwischen Winnenden und Berglen den sogenannten "Hambach-Kreisverkehr". Der 50-Jährige überfuhr den Kreisverkehr geradeaus und beschädigte unter anderem ein auf dem Kreisel befindliches Verkehrszeichen. Der Schaden am Pkw und der Verkehrseinrichtung wird auf circa 3000 Euro beziffert.

Backnang: In Asylwohnheime eingebrochen

In der Hohenheimer Straße wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag in zwei Asylbewerberunterkünfte eingebrochen. Ein unbekannter Täter stieg jeweils über ein gekipptes Fenster in die Wohnungen ein und entwendete Lebensmittel, wie Fleisch und Reis in größeren Mengen. Hinweise auf die Täterschaft nimmt das Polizeirevier Backnang unter Tel. 07191/909-0 entgegen.

Backnang: Uhrengeschäft von Einbrechern Heimgesucht - über 27000 Euro Beute

Bislang unbekannte Einbrecher drangen am Wochenende gewaltsam in ein Uhrengeschäft in der Kesselgasse ein. Die Täter verschafften sich Zugang zum Verkaufsraum, indem sie zwei Eingangstüren aufhebelten. Dort entwendeten sie Goldschmuck, wie Ringe, Ohrringe und Ketten in einem Gesamtwert in Höhe von 27.600 Euro. Der verursachte Sachschaden am Inventar wird auf 2000 Euro bilanziert. Den derzeitigen Erkenntnissen nach, wurde der Einbruch im Zeitraum von Samstagmittag, 13 Uhr und Sonntagmorgen, 9.30 Uhr verübt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können oder sonstige verdächtige Wahrnehmungen im Umfeld gemacht haben. Das Polizeirevier Backnang nimmt die Hinweise unter 07191/9090 entgegen.

Schorndorf: Ins Schleudern geraten

Eine 23-jährige Lenkerin eines VW Golfs kam am Sonntagnacht gegen 23.30 Uhr beim Befahren der L 1050 zwischen Welzheim und Haubersbronn in einer Rechtskurve infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte in eine Leitschutzplanke. Die Fahrerin blieb unverletzt und verursachte einen Sachschaden in Höhe von circa 1500 Euro.

Schorndorf: Auffahrunfall mit drei Beteiligten

7500 Euro Sachschaden verursachte am Sonntag gegen 15 Uhr eine 68-jährige Autofahrerin, als sie in der Feuerseestraße das verkehrsbedingte Halten eines Vorausfahrenden zu spät erkannte und auf das stehende Fahrzeug auffuhr. Durch die Aufprallwucht wurde der Wagen des Geschädigten auf ein weiteres Auto aufgeschoben. Die Unfallbeteiligten blieben allesamt unverletzt.

Waiblingen:Ortsunkundiger missachtete Vorfahrtsregelung

Ein ortsunkundiger 69-jähriger Autofahrer befuhr die Neustadter Hauptstraße in Fahrtrichtung Waiblingen. An der Einmündung Bühlstraße folgte er dem Straßenverlauf mit der Annahme, die Vorfahrtsstraße zu befahren. Hierbei missachtete er den Vorrang eines entgegenkommenden Pkw und kollidierte mit diesem. Im weiteren Verlauf der Kollision wurde der Unfallverursacher mit seinem Pkw nach rechts abgewiesen, wo er mit einem ordnungsgemäß geparkten Pkw zusammenstieß. Beim Unfall, der sich am Sonntag gegen 10 Uhr eignete, wurde ein Sachschaden in Höhe von 7500 Euro verursacht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: