FW-MG: Ponys eingefangen

Mönchengladbach-Odenkirchen, 10.09.2017, 05:08 Uhr, Stapper Weg (ots) - Im Einsatz war das Kleineinsatzfahrzeug ...

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Aalen/Ellwangen: Lieferwagen gestohlen, Randalierer ermittelt, sechs Unfälle, ein Leichtverletzter, 26000 Euro Schaden

Aalen (ots) - Aalen: Omnibus gegen Pkw

Beim Abbiegen aus der Friedrichstraße in Richtung Gmünder Torplatz streifte ein Linienbus einen geparkten Pkw. Am Dienstagmittag entstand dabei gegen 13.20 Uhr ein Schaden von rund 3000 Euro.

Aalen: Lieferwagen gestohlen

Vom Hof einer Tankstelle im Teilort Fachsenfeld wurde ein Lieferwagen gestohlen. Der Diebstahl wurde erst im neuen Jahr bemerkt, kann aber im gesamten Zeitraum bis zurück zum Heiligen Abend erfolgt sein. Gestohlen wurde ein Ford Transit/Tourneo mit dem amtlichen Kennzeichen AA-EJ 101. Das Fahrzeug ist rot lackiert, rund sechs Jahre alt und als "Lkw/geschlossener Kasten" zugelassen. Zeugenhinweise zur Tat oder zum Verbleib des Fahrzeugs nimmt die Polizei in Abstgmünd (07366/96660) entgegen.

Aalen: Auffahrunfall auf der Westumgehung

Auf der Bundesstraße 29 ereignete sich am Dienstagnachmittag gegen 15.20 Uhr ein Auffahrunfall zwischen zwei Pkw. Kurz vor der Abzweigung nach Oberalfingen entstanden dabei rund 7000 Euro Sachschaden.

Aalen: Motorrollerfahrer stürzt und verletzt sich

In der Heidenheimer Straße stürzte der 66-jährige Fahrer eines Motorrollers und verletzte sich dabei leicht. Er war gegen 17 Uhr in Richtung Unterkochen unterwegs, als vor ihm ein Pkw, der in Gegenrichtung im Stau stand, wendete. Als der Zweiradfahrer deshalb bremste, stürzte er, berührte aber den wendenden Pkw nicht.

Aalen: Aufgefahren; 12000 Euro Schaden

In der Rombacher Straße fuhren am Dienstabend gegen 18 Uhr auf Höhe der dortigen Tankstelle drei Fahrzeuge aufeinander. Dabei entstand insgesamt ein Schaden von rund 12000 Euro.

Aalen: Unfallflucht

In der Bismarckstraße wurde am Dienstabend ein Pkw angefahren und dabei ein Fremdschaden von rund 1000 Euro angerichtet. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um den angerichteten Schaden und verließ die Unfallstelle unerlaubt. Der Pkw parkte im Bereich von Gebäude Nr. 31 und wurde dort zwischen 17.50 Uhr und 18.40 Uhr angefahren. Die Polizei in Aalen bittet Zeugen sich bei ihr zu melden (07361/5240).

Rainau: Reh tot, Pkw kaputt

Auf der Landesstraße 1029 prallten am Dienstagabend kurz nach 22 Uhr auf Höhe Dalkingen ein Pkw und ein Reh aufeinander. Das Reh verendete an der Unfallstelle, am Pkw entstand Sachschaden von rund 2500 Euro.

Aalen: Randalieren folgt Ausnüchterung

In der Innenstadt flogen am Dienstagabend plötzlich Gegenstände durch die Luft. Am unteren Marktplatz wurden zwei Heizpilze umgeworfen, dann wurde so gegen eine Preistafel geschlagen, dass auch sie zu Boden fiel. Einige Meter weiter Richtung Rathaus war es dann ein Herrenfahrrad, das durch die Luft geworfen wurde. Die Polizei wurde alarmiert und erhielt vor Ort von Zeugen eine gute Personenbeschreibung, mit der man im Anschluss gezielt nach den Randalierern fahnden konnte. Schnell war die Fahndung von Erfolg gekrönt, zwei Männer auf die Beschreibung passte, wurden festgestellt und vorläufig festgenommen. Es handelte sich um zwei auswärtige Männer im Alter von 28 und 32 Jahren. Den beiden werden die Sachbeschädigungen zur Last gelegt, beide waren so betrunken, dass sie nach Feststellung ihrer Personalien nicht mehr auf die Straße entlassen werden konnten, sondern zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen werden musste. Für den entstandenen Schaden werden sie aufkommen müssen. Die Aalener Polizei fragt, ob am Dienstagabend in der Innenstadt weitere Beschädigungen festgestellt wurden und bittet, diese der Polizei anzuzeigen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: