Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Polizeipräsidium Aalen: Vorkommnisse bis Dienstag 13 Uhr

Aalen (ots) - Weissach im Tal-Cottenweiler: Streit unter Hundebesitzern eskalierte

Ein Streit unter zwei Hundebesitzern artete am frühen Montagmorgen zu einem Handgemenge aus. Ein 71 Jahre alter Hundebesitzer ging am Montag, gegen 08.00 Uhr, mit einem Hund in Cottenweiler spazieren. Zeitgleich betrat ein benachbarter 70 Jahre alter Hundebesitzer mit zwei Tieren die Straße. Die beiden Hunde rannten auf den Solohund zu und folgten trotz Zurückpfeifens ihrem Herren nicht. Der 70-Jährige setzte sich daraufhin in sein Auto und folgte dem Hundetrio und dem 71-Jährigen. In der Lerchenstraße konnte er diese schließlich erreichen. Er stieg aus seinem Auto aus und wurde aus unbekannten Gründen, so die Schilderung des älteren Betroffenen, sofort handgreiflich. Die beiden Männer rauften auf dem Boden, bis sie von mittlerweile wach gewordenen Nachbarn getrennt wurden. Der offensichtliche Aggressor entfernte sich danach nach Hause. Gleichzeitig wurde die Polizei verständigt, die den Mann zuhause aufsuchte. Hierbei wurde festgestellt, dass er unter Alkoholeinwirkung stand. Wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr wurden bei ihm zwei Blutproben durchgeführt. Daneben muss er wegen einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Waiblingen: Einbruch in Zahnarztpraxis

Zwischen dem Jahresende und dem Nachmittag des Dreikönigstages brachen Unbekannte in eine Zahnarztpraxis, die sich in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Fronackerstraße befindet, mit Brachialgewalt ein. Nach den bisherigen Erkenntnissen wurde ein Digital-Spiegelreflexkamera, ein ApplePC und Bargeld im Gesamtwert von circa 1.800 Euro entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Die Polizei in Waiblingen, Tel.: 07151/950-0, bittet um Zeugenhinweise.

Waiblingen-Bittenfeld: Große Mengen Bauschutt entsorgt

Mit einem Lkw haben bisher noch Unbekannte am späten Abend des Dreikönigstages mehrere Kubikmeter Bauschutt auf einem Feldweg unweit des Bittenfelder Kreisels, zwischen Hohenacker und Bittenfeld entsorgt. Aufmerksame Zeugen haben jedoch den Umweltfrevel beobachtet und die Polizei verständigt. Nach den bisherigen Ermittlungen geht die Waiblinger Polizei davon aus, dass der Bauschutt aus einer Wohnung in Stuttgart kam. Der Tatverdächtige konnte bislang noch nicht angetroffen werden. Die polizeilichen Ermittlungen laufen noch.

Schorndorf: Von Fahrbahn abgekommen

Ein 20-jähriger Autofahrer befuhr am Dienstag gegen 6.35 Uhr die L 1147 in Richtung Oberberken und kam infolge Unachtsamkeit und Übermüdung nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw, der gegen einen Baumstumpf geprallt und zur Seite gekippt war, musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Fahrer wurde bei der Kollision leicht verletzt.

Plüderhausen: Unvorsichtig gefahren

2500 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, als am Dienstag gegen 7.25 Uhr in der Ruhrstraße ein 58-jähriger Autofahrer beim Rückwärtsfahren einen hinter ihm stehenden Wagen übersah und mit diesem kollidierte.

Fichtenberg: Wildunfall

1000 Euro Sachschaden und ein toter Fuchs ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, als am Dienstag gegen 6.10 Uhr das Tier die Landesstraße 1066 querte und von einem Pkw erfasst wurde.

Lauchheim: Unfall im Begegnungsverkehr

Am frühen Dienstagmorgen geriet ein bislang unbekannter Lkw-Lenker, welcher die Bundesstraße 29 im Bereich Röttinger Höhe in Richtung Aalen befuhr, auf die Gegenfahrbahn. Hierbei streifte er einen entgegenkommenden Lkw. Dessen abgerissener Außenspiegel beschädigte noch einen nachfolgenden Mercedes eines 38-Jährigen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 4000 Euro. Der Verursacher setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Aalen unter Telefon 07361/524-0

Aalen: Taxi gestreift

Ein 77-jähriger VW-Fahrer streifte am Dienstagvormittag vor einem dortigen Bankgebäude in der Wilhelm-Zapf-Straße das am Fahrbahnrand stehende Taxi eines 49-Jährigen, wobei Sachschaden in Höhe von circa 550 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Nicht aufgepasst

Circa 5000 Euro Gesamtschaden entstand bei einem Auffahrunfall in der Königsturmstraße, nachdem eine 58-jährige VW-Fahrerin aus Unachtsamkeit auf den stehenden Audi einer 65-Jährigen auffuhr.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Bereits am letzten Samstagabend, gegen 19.45 Uhr, kam es zu einer Unfallflucht auf eiem Kundenparkplatz eines Discounters in der Osterwiesenstraße, bei welcher die linke hintere Türe eines VW-Golfs eingedellt wurde. Der Schaden beläuft sich auf circa 2500 Euro. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/358-0.

Schwäbisch Gmünd: Vandalismus an Schule

Unbekannte schlugen über das letzte Wochenende mit einer Eisenstange eine Scheibe des Musiksaals des Scheffold-Gymnasiums ein. Hierbei entstand ein Schaden von circa 2000Euro. Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/358-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: