Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)

Pol-DHPol: Terminankündigung! Verkehrsüberwachung und Erfolgskontrolle - Podiumsdiskussion bei der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster am 06. November 2006 ab 14.30 Uhr

Münster (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen des Seminars "Verkehrsüberwachung und Erfolgskontrolle", das die Deutsche Hochschule der Polizei in der Zeit vom 06. bis 08. November 2006 in Münster durchführt, findet am ersten Seminartag - Montag, 06. November ab 14.30 Uhr - eine hochrangig besetzte Podiumsdiskussion statt. Teilnehmerin und Teilnehmer dieser ca. zweistündigen Podiumsdiskussion, die von der Journalistin Jutta vom Hofe (Journalistenbüro FACTUM) moderiert wird, sind: - Journalistin Brigitte Haschek von der Redaktion "Auto, Motor und Sport, Stuttgart; - Prof. Dr. Hans-Joachim Cremer von der Universität Mannheim, Dozent/Lehrstuhlinhaber für öffentliches Recht und Rechtsphilosophie; - Pastoralreferent und Ethiker Thomas Eisermann, Katholisches Pfarramt St. Georg, Hockenheim; - Verkehrspsychologe Prof. Dr. Wilfried Echterhoff, Gesellschaft für Ursachenforschung bei Verkehrsunfällen e.V. Köln und - Inspekteur der Polizei des Landes Nordrhein-Westfalen Dieter Wehe aus dem Innenministerium in Düsseldorf. Es geht u.a. um aktuelle Fragen, wie - wieviel Verkehrsüberwachung wollen oder brauchen wir? - welche Form von Verkehrsüberwachung ist die wirksamste? - welche Sanktionen und Sanktionshöhen sind erforderlich? - gibt es meßbare Ergebnisse von Verkehrsüberwachung? Die Diskussion knüpft an die Vorhaben des Bundesministers für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung Wolfgang Tiefensee an, die Sanktionshöhen (Bußgelder) bestimmter verkehrsrechtlicher Verstöße deutlich anzuheben. Auch wird in diesem Zusammenhang sicherlich die EU-weite Vollstreckung von Bußgeldern ab dem Jahr 2007 thematisiert. Die Podiumsdiskussion, die von ca. 80 Seminarteilnehmern aktiv begleitet wird, verspricht spannende und interessante Ansätze, die auch Anregungen und Diskussionen für den im Januar 2007 stattfindenden Verkehrsgerichtstag in Goslar auslösen könnten, zumal sich der Arbeitskreis IV mit dem Thema "Sanktionen bei Ordnungswidrigkeiten" beschäftigen wird. Das vollständige Seminar-Progamm ist unter der lfd. Nr. 40, http://www.pfa.nrw.de/dez/z1_fb/inhalt/kalender_2006.htm, abrufbar. Zur medialen Begleitung dieser Diskussion laden wir Sie herzlich ein. Sollten Sie dieser Einladung folgen, bitte ich aus organisatorischen Gründen um eine kurze ggf. telefonische Anmeldung. Mit freundlichen Grüßen Norbert Reckers ots Originaltext: Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11025 Rückfragen bitte an: Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) Pressestelle Norbert Reckers M.A. Telefon: 02501-806-230 Fax: 02501-806-440 E-Mail: pressestelle@dhpol.de www.dhpol.de Original-Content von: Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol), übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: