Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Polizei befreit Bürger aus einer Bankfiliale

Malchow (ots) - Am 26.04.2017 gegen 15:10 Uhr wurden die Polizeibeamten des Polizeireviers Röbel zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen. Ihnen wurde mitgeteilt, dass ein Mann in einer Bankfiliale in der Kirchenstraße in 17213 Malchow eingesperrt ist. Als die Beamten vor Ort eintrafen, bestätigte sich der Sachverhalt. Ein 74-jähriger Mann hatte vormittags etwas in der Bank erledigt. Weil er etwas vergessen hatte, suchte er das Bankgebäude nochmals auf und achtete nicht auf die Öffnungszeiten. Er ging durch den frei zugänglichen Automatenraum zur offenen Eingangstür, welche sich eigentlich in einem verschlossenen Zustand befinden sollte. Der 74-Jährige bemerkte recht schnell, dass niemand da war. Doch hatte sich zwischenzeitlich die Zugangstür wieder geschlossen. Da diese nach innen keinen Griff hatte und die eigentliche Ausgangstür mit Griff nach innen verschlossen war, konnte der den Raum nicht mehr eigenständig verlassen. Durch Klopfen und Rufen konnte er auf sich aufmerksam machen, so dass aufmerksame Bürger die Polizei verständigen haben. Die Beamten kontaktierten einen Verantwortlichen, der eine zeitnahe Lösung auch zusicherte. Während dieser Wartezeit drückte ein Röbeler Polizeivollzugsbeamter gegen die besagte Eingangstür, welche sich dadurch öffnete. Der 74-Jährige konnte so befreit werden. Nach ersten Erkenntnissen hatte wohl jemand vergessen, diese Tür ordnungsgemäß abzuschließen.

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: