Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Polizeieinsatz in Neubrandenburg ohne Vorkommnisse beendet

Neubrandenburg (ots) - Das Polizeihauptrevier Neubrandenburg führte am 01.04.2017 im Stadtgebiet von Neubrandenburg einen Polizeieinsatz mit eigenen und unterstützenden Kräften von der Bereitschaftspolizei durch. Grund dafür war der traditionelle Saisonauftakt der Tunerszene im Bereich der Demminer Straße. Da die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt haben, dass durch polizeiliche Präsenz und Kontrollen Straßenrennen verhindert werden konnten, bereitete sich das Hauptrevier auch auf den heutigen Tag vor. Die insgesamt ca. 100 eingesetzten Polizeibeamten stellten am Nachmittag fest, dass sich keine Personen oder Fahrzeuge der Tunerszene in Neubrandenburg befinden. So haben die Beamten in und um Neubrandenburg umfangreiche Geschwindigkeits- und Verkehrskontrollen durchgeführt. Die Ergebnisse der vierstündigen Kontrollen belegen die Bedeutung von Verkehrsüberwachung: 616 Geschwindigkeitsüberschreitungen und 35 weitere Verstöße, wie Nichtbeachten von Vorrang und Vorfahrt, Handy am Steuer oder auch Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes wurden festgestellt. Die größte Geschwindigkeitsüberschreitung wurde im Bereich der Baustelle auf dem Friedrich-Engels-Ring festgestellt, als ein Motorradfahrer mit 96 km/h bei erlaubten 30 km/h gemessen wurde. Gegen 19:00 Uhr wurde der Einsatz ohne Vorkommnisse beendet. In diesem Zusammenhang möchte sich die Polizei bei der Tunerszene bedanken, dass sie sich an die Vereinbarungen gehalten und kein Treffen im öffentlichen Straßenverkehr durchgeführt haben.

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: