Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Alkoholisierte Frau stürzt aus Angst vor Krankenwagen

Neubrandenburg (ots) - Am 31.08.2016 um 18:30 Uhr wurden die Beamten des Polizeihauptreviers Waren von einem Rettungswagen über einen vermeintlichen Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrradfahrern informiert. Als die Beamten wenig später in der Kiezstraße in Waren/Müritz eintrafen, bestätigte sich der Sachverhalt so nicht. Nach Zeugenaussagen haben mehrere Passanten versucht, einen 53-jährigen schlafenden Mann zu wecken. Da ihnen das nicht gelungen ist, haben sie aus Sorge einen Rettungswagen gerufen. Als wenig später der Rettungswagen angefahren kam, hatte die 51-jährige alkoholisierte Lebensgefährtin des schlafenden Mannes so große Angst vor dem Rettungswagen, dass sie davonlief, stolperte und zu Boden fiel. Bei diesem Sturz verletzte sie sich so schwer, dass sie mittels Rettungswagen in das Krankenhaus verbracht wurde. Auch ihr alkoholisierter Lebensgefährte (2,3 Promille) wurde in das Krankenhaus verbracht. Für die Beamten haben sich keine weiteren polizeilichen Maßnahmen ergeben, da es sich um keinen Verkehrsunfall und keine Trunkenheitsfahrt gehandelt hat. Die vorhandenen Fahrräder des Paares wurden zur Eigentumssicherung durch die Beamten sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: