Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Unbekannte Täter versprühen Reizgas im Fahrstuhl - zwei Schwangere mussten ins Krankenhaus

Neubrandenburg (ots) - Gestern Abend gegen 20:50 Uhr versprühten unbekannte Täter in einem Fahrstuhl in der Neustrelitzer Straße 107 in Neubrandenburg, einem 14-geschossigen Wohngebäude, Reizgas. Anschließend flüchteten sie unerkannt. Wenig später betraten insgesamt sechs Personen den Fahrstuhl und waren unmittelbar dem Reizgas ausgesetzt. Sie verspürten sofort Atemnot und Reizung der Augen. Sie verließen ihn zwar sofort wieder, klagten aber auch anschließend noch über die Symptome. Zwei schwangere Frauen wurden anschließend zum Neubrandenburger Klinikum verbracht und dort behandelt.

Die Feuerwehr Neubrandenburg hat im Fahrstuhl danach Schadstoffmessungen durchgeführt, gelüftet und anschließend den Bereich wieder freigegeben.

Wer hat zu besagter Tatzeit den oder die Täter gesehen? Bitte wenden Sie sich an die Neubrandenburger Polizei unter 0395/5582-5224. Gegen die Täter wird derzeit ermittelt. Sie werden sich wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Karen Lütge
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: