POL-NB: "Abendspaziergang" in Waren - Demonstration gegen die Asylpolitik Deutschlands

Waren (Müritz) (ots) - Waren (Müritz) - Am 16.01.2016 Uhr führte das Polizeihauptrevier Waren mit eigenen und unterstellten Kräften einen Einsatz anlässlich einer Demonstration im Stadtgebiet Warens durch. Sie wurde bereits am 21.12.2015 bei der Versammlungsbehörde des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte als "Abendspaziergang" angemeldet.

Der Demonstrationszug startete gegen 16:30 Uhr am Amtsbrink in Waren mit ca. 100 Teilnehmern über die Mozartstraße/B 192 in Richtung Westsiedlung. Bereits zu Beginn des Aufzuges Am Amtsbrink protestierten ca. 20 Personen mit Plakaten und Rufen gegen die geplante Demo. Am Stauffenbergplatz fand eine kurze Zwischenkundgebung statt. Gegen 18:00 Uhr wurde die Veranstaltung in der Carl-Moltmann-Straße beendet.

Den störungsfreien Ablauf gewährleisteten ca. 70 Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei Schwerin, der Polizeiinspektion Neubrandenburg und der Kriminalpolizeiinspektion. Sie wurden vor Ort von einem Mitarbeiter der Versammlungsbehörde begleitet.

Während des Einsatzes mussten Straßen zeitweise gesperrt und Fahrzeugführer umgeleitet werden.

Die Versammlung verlief friedlich und wurde ohne Störungen. Im Rahmen der Aufzugsbegleitung wurden bei über 10 Personen gefahrenabwehrend die Personalien festgestellt. Ein Kontrollbericht wurde wegen mangelnder Beleuchtung am Lautsprecherwagen gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Neubrandenburg
Karen Lütge
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: