Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Schiffsschraube der Superlative - Schwerlasttransport ohne Zwischenfälle

Neubrandenburg (ots) - Am gestrigen Abend transportierte die Firma Rostock Trans die Schiffsschraube mit ihren 10,30 Metern Durchmesser vom MMG in Waren (Müritz) zur A 19. Die 113 Tonnen schwere Fracht wurde unter Begleitung vieler Medien und Schaulustigen rückwärts vom Geländes des Metallgusswerks in Richtung Schweriner Damm transportiert, um problemlos die Kreuzung zu überqueren und dann vorwärts auf der B 192 weiter zu fahren. Entgegenkommende Fahrzeugführer wurden rechtzeitig von den Beamten der Polizeireviere Waren und Röbel, sowie vom Autobahnpolizeirevier Altentreptow angehalten. Alle PKW mussten von der Straße entfernt werden, damit der Schwerlaster mit einer Länge von 30,5 und einer Breite von 9,80 Metern sicher passieren konnte. Anschließend war die Straße wieder freigegeben. Die Fahrtstrecke von Waren über Sietow, Röbel, Bollewiek ist zwar bereits vor mehreren Jahren für Schwerlastfahrten dieser Breite umgebaut worden, jedoch war die Versetzung von fünf weiteren Lichtmasten und einem Vorwegweiser, der Umbau von 2 Ampelanlagen und das Fällen von zwei kranken Ahornbäumen notwendig - insgesamt ein zusätzlicher Aufwand von 20.000 Euro. Darüber hinaus entfernte die Transportfirma direkt vor dem Transport mehrere Verkehrsschilder, die jedoch anschließend sofort wieder eingesetzt und verschraubt wurden. Der Schwerlaster erreichte gegen 00:30 Uhr ohne Zwischenfälle den Autobahnparkplatz Eldetal. Gegen 04:00 Uhr traf er in Zarrentin, an der Landesgrenze zu Schleswig-Holstein ein. Dort pausiert er bis zum heutigen Abend. Nach etwa 3 weiteren Stunden Fahrzeit soll der Transport abends Hamburg erreichen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Neubrandenburg
Karen Lütge
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle@pi-neubrandenburg.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: