Polizeiinspektion Anklam

POL-ANK: Opfer verfolgte Friedhofdiebe

Ramin (ots) - Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle in Ramin stellten Polizeibeamte des Polizeihauptreviers Pasewalk am 11.08.2016 gegen 09:40 Uhr einen polnischen Pkw, besetzt mit männlichen drei Personen, fest, welcher mit überhöhter Geschwindigkeit in die Kontrollstelle einfuhr. Während der polizeilichen Maßnahme kam ein weiterer Pkw in die Kontrollstelle gefahren und die 67-jährige Fahrerin berichtete den Beamten, dass sie durch die besagten drei Personen gerade bestohlen worden ist. Ihren Angaben zufolge, hatten die Tatverdächtigen während eines Friedhofbesuches der Dame in Ramin, die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen und ihre im Fahrzeug verbliebene Handtasche entwendet. Durch den Lärm beim Einschlagen der Scheibe sei sie auf die Tat aufmerksam geworden und nahm die Verfolgung des Tatfahrzeugs bis eben zu dieser Kontrollstelle auf.

Konfrontiert mit diesem Tatvorwurf, gab einer der Männer die Tat sogleich zu. Ein Teil des Diebesgutes, wie Geldbörse und diverse Personaldokumente, konnten im Fahrzeug aufgefunden werden. Die Handtasche wurde unweit des Tatortes aufgefunden. Die Tatverdächtigen wurden daraufhin vorläufig festgenommen und nach Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Neubrandenburg nach Beendigung der polizeilichen Maßnahme aus dieser wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Axel Falkenberg
Telefon: 03971 / 251-1140/-1141
E-Mail: pressestelle.piank@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Anklam

Das könnte Sie auch interessieren: