Polizeiinspektion Anklam

POL-ANK: Drogen im Überaschungsei

Greifswald (ots) - Am 20. Juli 2016 führte das Greifswalder Polizeihauptrevier mit Kriminalisten Fahndungskontrollen in Sachen Fahrraddiebstahl im Bereich der Pappelallee und des Puschkinringes durch. Für 69 Fahrradfahrer hieß es daher zwischen 12:30 Uhr und 14:30 Uhr abzusteigen. Für drei von ihnen wurde es brenzlig, denn die Polizei stellte nebenbei Betäubungsmittel und Waffen fest. Bei einem Rad war die Rahmennummer entfernt. Hier prüft die Polizei einen möglichen Diebstahl.

So wird jetzt gegen einen 26Jährigen ermittelt, der erst das Anhaltesignal kurzzeitig missachtete und in Folge eine geringe Menge an Cannabis herausgeben musste. Die Betäubungsmittel fanden sich übrigens in einem Überraschungsei. Gut gewählt, aber nicht gut genug! Zudem wurde ein Teleskopschlagstock sichergestellt. Ein 27Jähriger versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Ein zivil gekleideter Beamter konnte den Flüchtigen nach etwa 250 m mit dem Dienstfahrrad einholen und den Fußtritten widerstehen. Bei der Kontrolle gab der Mann zu verstehen, dass er dringend zur Arbeit müsse und keine Lust auf eine Verkehrskontrolle habe. Bei der Durchsuchung des Rucksacks fanden sich dann auch Betäubungsmittel, wie weißes Pulver, mehrere cannabisähnliche Substanzen sowie Utensilien zum Drogenkonsum.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Axel Falkenberg
Telefon: 03971 / 251-1140/-1141
E-Mail: pressestelle.piank@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Anklam

Das könnte Sie auch interessieren: