Polizeiinspektion Anklam

POL-ANK: Da klingelt es im Karton..

Anklam (ots) - Die nächtliche Raserei wird für einen Anklamer spürbare Konsequenzen haben. Er fuhr in der Nacht von Freitag auf Samstag (23:25 Uhr) mit 118 km/h (bei zugelassenen 50 km/h) in eine Geschwindigkeitsmessung.

Das Mitleid der Polizei hält sich freilich in Grenzen, denn den zumeist jungen Fahrern, die meinen, die Pasewalker Straße als Rennstrecke zu missbrauchen, müssen wohl über das Portemonnaie und der zeitweisen Abgabe des Führerscheins erzogen werden. Weitere Kontrollen werden folgen.

Der 27-jährige Fahrer eines VW Golf wird demnächst Post bekommen. Neben zu zahlenden 400 Euro dürften die drei Monate Fahrverbot hoffentlich richtig wehtun, die zwei Punkte in Flensburg inbegriffen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Axel Falkenberg
Telefon: 03971 / 251-1140/-1141
E-Mail: pressestelle.piank@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Anklam

Das könnte Sie auch interessieren: