POL-ANK: Zuwanderer greift Kunden an

Strasburg (ots) - Am Mittwochabend wurde ein 41-jähriger Zuwanderer aus Marokko nach einer Beleidigung, versuchter Körperverletzungen und Selbstverletzungen stationär in eine Klinik aufgenommen. Der Mann hatte sich zuvor, gegen 18:40 Uhr, in einem Einkaufsmarkt (Aldi) in der Wallstraße aufgehalten, wo er erst umherschrie und dann einen 30-jährigen Kunden auf Englisch beleidigte. Der Beschuldigte zerschlug eine Weinflasche, mit deren Flaschenkopf er dann mehrfach in Richtung des Beleidigten Stich- und Schlagbewegungen ausführte, ohne diesen zu erreichen. Während sich der Beschuldigte selbst Stichverletzungen im Brust- und Bauchbereich zuführte, gelang es zwei Männern im Alter von 41 und 43 Jahren den immer noch umherschreienden Mann, bei dem später ein Atemalkohol von 1,92 Promille festgestellt wurde, unter Kontrolle zu bringen. Er wurde bis zum Eintreffen der Polizei und des Rettungswagens festgehalten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Axel Falkenberg
Telefon: 03971 / 251-1140/-1141
E-Mail: pressestelle.piank@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Anklam

Das könnte Sie auch interessieren: