Polizeiinspektion Anklam

POL-ANK: Identität der Eisleiche geklärt

Bansin (ots) - Am Montagnachmittag fand am Institut für Rechtsmedizin Greifswald die Obduktion der am 05. Februar 2014 am Rand des Gothensee bei Bansin gefundenen Eisleiche statt. Auf Grundlage der bislang geführten Ermittlungen mit Hinweisen zu einem am Gothensee wohnhaften Bürger, der schon länger nicht gesehen wurde, konnte die Identität zweifelsfrei über den beschafften Zahnstatus geklärt werden. Dabei handelt es sich um einen 38-jährigen Bürger aus Trstena in der Slowakei (nicht wie vorab gemeldet aus der Tschechischen Republik), der in der Dorfstraße von Bansin seit einiger Zeit allein und zurückgezogen eine Mietwohnung bewohnt hat. Da der Mann wohl schon öfters für längere Zeiten auf Reisen war, so zum Besuch seiner Mutter in der Slowakei, kam keine Besorgnis über das Fehlen des Slowaken auf, der zuletzt im August in Bansin gesehen worden sein soll. Die Todesursache lässt sich aufgrund der fortgeschrittenen Skelettierung des Leichnams nicht mehr klären. Spuren von Gewalteinwirkung wurden an den Knochen nicht festgestellt. Nach dem heutigen Erkenntnisstand lassen sich die Umstände des Todes wohl nicht mehr aufklären. In diesem Zusammenhang wurden auch keine Hinweise in der aufgesuchten Wohnung des Verstorbenen, wie ein Abschiedsbrief, Spuren eines Einbruchs oder eines Gewaltverbrechens, gefunden. Die Kriminalpolizei in Heringsdorf wird in Kürze noch den Vermieter der Wohnung, der sich zurzeit in Urlaub befindet, befragen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Axel Falkenberg
Telefon: 03971/251-1140
E-Mail: pressestelle.piank@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Anklam

Das könnte Sie auch interessieren: