Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Diensthund findet vermisstes Kind

Richtenberg (ots) - Am 14.07.2016 ging eine Vermisstenmeldung im Polizeirevier Grimmen ein, dass zwei 13- und 14- jährige Jungen nicht zu ihrer Wohngruppe in Richtenberg zurückgekehrt sind.

Eine Diensthundführerin aus dem Polizeihauptrevier Stralsund kam gegen 22:10 Uhr mit ihrem Fährtenhund Kapitol zum Einsatz. Der Fährtenhund wurde an dem Wohnheim mit einer Geruchsprobe aus einem Kopfkissen und einem T-Shirt vertraut gemacht und zur Suche angesetzt. Der Hund suchte zunächst in der nahen Umgebung und Gartenanlage nach den Jungen. In der Nähe des Heims wurde der Geruch offenbar stärker, sodass der Fährtenhund in Richtung See bis zu einem Garten lief. Durch ein Loch im Zaun gelangte Kapitol in den Garten und zeigte mit seinem Verhalten an, dass sich in unmittelbarer Nähe einer der beiden Vermissten befinden würde.

Die eingesetzten Beamten leuchteten den Garten ab und entdeckten den 13-Jährigen. Er wurde zurück in die Wohngruppe gebracht. Der 14 Jahre alte Junge kehrte selbständig zur Betreuungseinrichtung zurück.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-413
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund

Das könnte Sie auch interessieren: