Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Verkehrsunfälle auf der B 194

B 194 (ots) - Am 01.12.2014, gegen 06:25 Uhr, ereignete sich auf der B 194 ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde. Das Polizeirevier Grimmen wurde über den Unfall informiert.

Die 23-jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr die B 194 aus Poggendorf kommend in Richtung Grimmen. Kurz vor der Ortslage Barkow wechselte ein Wildtier die Fahrbahnseite. Die Fahrzeugführerin aus Malchin wich dem Wild aus und lenkte den Pkw nach links. Dabei kam die 23-Jährige nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Baum und kam in einem Straßengraben zum Stehen. Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Der entstandene Gesamtschaden wird auf eine Höhe von ca. 3.700 Euro geschätzt.

Am selbigen Tag, 01.12.2014, gegen 10:30 Uhr, kam es ebenfalls auf der B 194 zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Eine 74-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda befuhr die B 194 aus Richtung Stralsund kommend und wollte nach links in die L 30 Richtung Miltzow abbiegen. Dabei übersah die Fahrzeugführerin aus Miltzow den entgegenkommenden 76-jährigen Fahrer eines Pkw Ford, der aus Richtung Poggendorf die B 194 befuhr. Die 74-Jährige Skoda-Fahrerin wurde durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge verletzt. Der Fahrer des Pkw Ford aus Franzburg blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 12.000 Euro.

Am 01.12.2014, gegen 10:30 Uhr, kam es erneut zu einem Verkehrsunfall auf der B 194. Der 54-jährige Fahrer eines VV Transportes befuhr die B 194 in Richtung Wittenhagen. Hinter ihm fuhr ein 67-jähriger Fahrer eines Pkw Mercedes aus der Gemeinde Gransebieth ebenfalls in Richtung Wittenhagen. Wenige Kilometer vor der Ortslage Abtshagen setzte der Fahrzeugführer des Mercedes zum Überholen des VW-Transporters an. Der Fahrer des Transporters aus der Gemeinde Splietsdorf scherte zum Überholen eines anderen Fahrzeugs aus als sich der 67-Jährige bereits neben ihm befand. Es kam zu einem seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Personen wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 3.100 Euro geschätzt.

In allen drei Fällen nahmen die Beamten des Polizeireviers Grimmen die Unfallanzeigen auf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-413
E-Mail: pressestelle.pihst@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund

Das könnte Sie auch interessieren: