Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Mehrere Radfahrer bei Verkehrsunfällen verletzt

Bergen, Stralsund, Sassnitz (ots) - Am 14.11.2014, gegen 08:45 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Ringstraße/Südstraße in Bergen ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin. Der 30-jährige Fahrer eines Pkw VW befuhr die Südstraße in Richtung Ringstraße. An der Einmündung zur Ringstraße wollte der 30-jährige Bergener nach rechts in Richtung Dammstraße abbiegen. Dabei übersah er eine 73-jährige Radfahrerin, die den linken Gehweg der Ringstraße in Richtung Gartenstraße befuhr. Die Radfahrerin aus Bergen stürzte in Folge des Zusammenstoßes und wurde zur weiteren Behandlung ihrer Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt.

Am 14.11.2014, gegen 06:50 Uhr, kam es in Stralsund zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer. Ein 47-jähriger Mann aus Stralsund befuhr mit einem Fahrrad den Frankenwall aus Richtung Tribseer Damm in Richtung Kreisverkehr Karl-Marx-Straße/Frankenwall. Als der Radfahrer auf Höhe der Ausfahrt des Kreisverkehrs in Richtung Werftkreuzung die Fahrbahn nach links überqueren wollte, beachtete er nicht die Vorfahrt einer 24-jährigen Fahrerin eines Pkw VW aus Stralsund. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der 47-Jährige stürzte auf die dortige Fußgängerfurt und wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro.

Bereits am 13.11.2014, gegen 17:10 Uhr, ereignete sich in Sassnitz ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Rad fahrenden Kind. Der 47-jährige Fahrer eines Pkw Audi aus Sassnitz befuhr die Stralsunder Straße aus Richtung Fischerring in Richtung Stadtmitte. Ein Junge aus Sassnitz fuhr mit seinem Fahrrad auf dem rechten Fußweg in dieselbe Richtung. Als das Kind plötzlich die Fahrbahn nach links überquerte, konnte der Pkw-Fahrer einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der Junge stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich leicht. Er wurde zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1 200 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Pressestelle
Antje Unger
Telefon: 03831/245-411
E-Mail: pressestelle.pihst@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund

Das könnte Sie auch interessieren: