Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Nachmeldung: "Erneut Kameras in Toiletten aufgetaucht"

Stralsund (ots) - Gestern Nachmittag gegen 15:10 Uhr wurde ein dritter Sachverhalt bekannt. Der oder die bislang unbekannten Täter brachten zwei Kameras, die in Verpackungsboxen versteckt waren, an den Innenseiten zweier Damen-WC- Kabinen in einem Bowlingcenter im Stralsunder Stadtteil Langendorfer Berg an. Bei den zur Tarnung genutzten Verpackungen handelte es sich abermals um Dufterfrischer. Aufgrund der Veröffentlichungen und der Warnhinweise fiel einer Kundin die Box an der Türinnenseite sofort auf. Als sie in das Innere schaute, entdeckte sie eine Kamera. Die Frau informierte den Inhaber der Bowlingbahn. Dieser verständigte dann sofort die Polizei. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Stralsund sicherten in diesem Fall zwei Kameras zwecks Spurensicherung und Auswertung. Bezüglich der Spurensicherung wird geprüft, ob sich Fingerabdrücke sichern lassen. Diese würden anschließend mit der polizeilichen Datenbank abgeglichen. Die Auswertung der gestern sichergestellten Kameras hat ergeben, dass sich auf den Datenträgern keine Videoaufzeichnungen von Personen befinden. Nach derzeitigen Erkenntnissen waren die beiden Kameras für einen Zeitraum von etwa einer Stunde in den Kabinen angebracht gewesen. Im Rahmen der Ermittlungen werden aufgrund der Ähnlichkeit der drei vergangenen Sachverhalte mögliche Tatzusammenhänge geprüft.

Nach wie vor werden sachdienliche Hinweise im Polizeihauptrevier Stralsund unter Tel.: 03831/ 28 900 oder im Kriminalkommissariat Stralsund unter Tel.: 03831/ 28 30 278 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Cathleen Kohr
Telefon: 03831/245-413
E-Mail: pressestelle.pihst@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund

Das könnte Sie auch interessieren: