Polizeiinspektion Güstrow

POL-GÜ: Zufällige Begegnung zweier Kraftfahrer endet in Bedrohung mit Schreckschusswaffe

Rövershagen (ots) - +++ Nach einem Überholvorgang schießt der Überholte beim Stop vor der nächsten Ampel mit einer Schreckschusspistole auf den anderen PKW +++

Der Vorfall ereignete sich am 03.08.16, gegen 15:00 Uhr in der Graal-Müritzer Str in Rövershagen. Der 41jährige Fahrer eines schwarzen Renault Megane überholt kurz nach Ortseingang aus Richtung Hinrichshagen einen nach seinen Angaben langsam fahrenden grauen VW Golf.

An der folgenden Ampel zur Kreuzung Schwager Sin Grund begegnet man sich wieder. Der Renault in der Rechtsabbiegespur, links daneben der Golf. Man tauscht Zeichen aus. Beim Anfahren passiert es dann, dass der Golf-Fahrer plötzlich mit einer Pistole, durch das offene Fenster der Beifahrertür, in Richtung des Renaults schießt. Glücklicherweise mit einer Schreckschusswaffe. Zumindest die Insassen des unmittelbar dahinter stehenden Fahrzeugs müssen den Vorgang beobachtet haben können, denn zwischenzeitlich hatte die Ampel auf Grün geschaltet und mehrere Fahrzeuge hupten.

Zeugen die den Vorgang beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sanitz, Tel. 038209/440 zu melden. Der Fahrzeugführer konnte am Abend angetroffen werden. Er händigte den Beamten die Schreckschusswaffe zur Sicherstellung aus. Gegen den 58jährigen Mann wird nun wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Güstrow
Gert Frahm
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: gert.frahm@polmv.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps?
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Güstrow, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Güstrow

Das könnte Sie auch interessieren: