Polizeiinspektion Güstrow

POL-GÜ: Güstrower Ermittler suchen Zeugen zu versuchtem Raub

Güstrow (ots) - Das Kriminalkommissariat Güstrow ermittelt zum Verdacht eines versuchten Raubes, der sich in den frühen Morgenstunden des 28.06.16 in der Güstrower Werner-Seelenbinder-Str. ereignet hat. Eine 54jährige Zeitungszustellerin wurde vor dem Haus Nr. 19 plötzlich von hinten umfasst und aufgefordert, ihr Geld herauszugeben. Sie hatte jedoch keins dabei, was sie demjenigen auch sagte und dann laut um Hilfe schrie. Darauf ließ der Täter von ihr ab und begab sich zurück ins Haus. Der Täter war von Kopf bis Fuß schwarz gekleidet und maskiert. Er sprach akzentfrei Deutsch und könnte um die 20-25 Jahre alt gewesen sein. Die Polizei erfuhr erst am späten Nachmittag von dem Vorfall. Die dann aufgenommenen ersten Ermittlungen, die sich auf das Haus am Tatort konzentrierten, führten nicht zu einem Tatverdächtigen, so dass man auf weitere Hinweise angewiesen ist.

Wer die Hilferufe der Frau am frühen Dienstagmorgen hörte, oder eine komplett dunkel gekleidete Person im Bereich der Werner-Seelenbinder-Str. um die Tatzeit beobachtet hat, wird gebeten, einen Hinweis an das Polizeihauptrevier in Güstrow, Tel. 03843/2660 zu richten.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Güstrow
Gert Frahm
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: gert.frahm@polmv.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps?
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Güstrow, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Güstrow

Das könnte Sie auch interessieren: