Polizeiinspektion Güstrow

POL-GÜ: Güstrower Kriminalkommissariat ermittelt gegen Busfahrer

Güstrow/Teterow (ots) - Am Montag, 17.11.2014, gegen 06:45 Uhr kam es auf der B 104 zwischen Klueß und Vietgest zu einer seitlichen Berührung zwischen einem Linienbus und einem LKW, die sich auf Höhe Devinkel begegneten. Dabei wurde der linke Außenspiegel des LKW erheblich beschädigt. Der Bus setzte seine Fahrt jedoch fort, worauf sich der LKW- Fahrer die Polizei informierte. Die ersten Ermittlungen führten die Beamten, in Zusammenarbeit mit dem regionalen Busunternehmen, auf das Depot in Pampow, wo ein Bus mit Beschädigungen, die zum genannten Unfall passen könnten, festgestellt wurde. Auch der Fahrer des Linienbusses wurde angetroffen. Bis dahin war gut eine Stunde seit dem Unfall vergangen. Er unterzog sich einer Atemalkoholkontrolle die einen Wert von 0,97 Promille erbrachte. Der Führerschein des 51jährigen wurde sichergestellt und Maßnahmen zum beweissicheren Alkoholnachweis ergriffen. Gegen ihn wird nun wegen Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Nach den derzeitigen Erkenntnissen befand sich der Bus zum Unfallzeitpunkt auf Linienfahrt zwischen Teterow und Güstrow (Linie 240), Abfahrt Teterow 06:10 Uhr. Fahrgäste die diese Linie am Montagmorgen zwischen Vietgest und Güstrow genutzt haben, werden gebeten sich unter Tel. 03843/2660, beim Kriminalkommissariat Güstrow zu melden, um das weitere Geschehen auf dieser Fahrt rekonstruieren zu können.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Güstrow
Gert Frahm
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: gert.frahm@polmv.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Güstrow, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Güstrow

Das könnte Sie auch interessieren: