Polizeiinspektion Güstrow

POL-GÜ: Brand eines Wohnhauses in Teterow

Güstrow (ots) - Etwa 150.000 Euro Sachschaden sind nach einem Brand zu beklagen, der am Montagmorgen bei einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Niels-Stensen-Str. (Ortsdurchfahrt B 104) entstand. Gegen 09:00 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zum Brandort gerufen. Als die Rettungskräfte vor Ort eintrafen, befand sich die zu der Zeit einzig anwesende Bewohnerin bereits vor dem Haus. Nach Abschluss der Löscharbeiten war festzustellen, dass das Haus nicht mehr bewohnbar ist. Personen kamen nicht zu Schaden. Auch die Nachbarhäuser wurden nicht beschädigt. Die gegenwärtigen Erkenntnisse deuten auf einen fahrlässig verusachten Brand hin. Es sind jedoch noch weitere Untersuchungen durch einen Sachverständigen für Brandursachenermittlungen erforderlich. Aufgrund des Feuerwehreinsatzes wurde eine Umleitung des Verkehrs der B 104 ab Malchiner bzw. v. Thünen-Str. erforderlich. Die Bewohner des Hauses, die 84jährige Frau und ihr Sohn, ziehen nun erst einmaal in eine andere Unterkunft. Die Stadt Teterow hat dazu ihre Unterstützung angeboten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Güstrow
Gert Frahm
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: gert.frahm@polmv.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Güstrow, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Güstrow

Das könnte Sie auch interessieren: