Polizeiinspektion Rostock

POL-HRO: Nach Überholmanöver - Motorradfahrer rastet aus

Rostock (ots) - Heute kam es in Dierkow zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Motorrad- und einem Pkw-Fahrer. Dabei hat der Biker einen Scheibenwischer verbogen und die Frontscheibe des Autos durch einen kräftigen Faustschlag zum Bersten gebracht.

Der Vorfall ereignete sich kurz nach 07:00 Uhr in der Rövershäger Chaussee. An der Ampelkreuzung zur Dierkower Allee war der Motorradfahrer, der auf einer Kawasaki unterwegs war, während einer Rotphase direkt neben den Golf des 36-jährigen Geschädigten gefahren. Der Biker stieg ab und wollte die Fahrertür öffnen, die der Autofahrer aber zuvor verriegelt hatte. Dann ließ der Biker seine Wut am Pkw aus und verdrehte zunächst einen Scheibenwischer. Zudem schlug er so kräftig auf die Frontscheibe, dass diese Risse bekam. Anschließend setzte sich der Mann wieder auf sein Motorrad und fuhr davon.

Dem Ganzen vorausgegangen war ein Überholmanöver auf der B 105 in Richtung Rostock, bei dem der Autofahrer, den herannahenden Biker nach eigenen Angaben erst im letzten Moment bemerkt hatte. Zu einem Zusammenstoß war es nicht gekommen. Die Kriminalpolizei hat jetzt Ermittlungen gegen den rabiaten Biker aufgenommen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeiinspektion Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske
18057 Rostock
Ulmenstr. 54
Telefon: 0381/4916-3040
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: