Polizeiinspektion Rostock

POL-HRO: Haltestelle entglast - Polizei stellt Tatverdächtigen nach Zeugenhinweis

Rostock (ots) - Dank eines schnellen Zeugenhinweises konnte die Polizei in der vergangenen Nacht den mutmaßlichen Täter zu einer Sachbeschädigung noch am Ort des Geschehens stellen.

Der Vorfall ereignete sich gegen 0:45 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Lorenzstraße im Stadtteil Dierkow. Dort hatten drei junge Männer und eine Frau darüber diskutiert, ob man die Scheiben der Haltestelle einschlagen könnte. Dann schritt ein 21-Jähriger zur Tat - er nahm mehrere Steine aus dem Gleisbett und bewarf damit die Haltestelle, bis die völlig zerstört war.

Das Scheibenklirren war noch nicht ganz verklungen, da hielt bereits ein Streifenwagen vor Ort. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen jungen Mann aus Schleswig Holstein, der bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten ist. Der 21-Jährige stand unter Alkoholeinfluss (1,21 Promille Atemalkohol). Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeiinspektion Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske
18057 Rostock
Ulmenstr. 54
Telefon: 0381/4916-3040
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: