Polizeiinspektion Rostock

POL-HRO: Versuchter Raub an 76-jährigem Mann - Ergänzungsmeldung

Rostock (ots) - Für den 32-jährigen Tatverdächtigen, der in der vergangenen Nacht am Rostocker Hauptbahnhof einen Rentner angegriffen hat, wurde Haftbefehl erlassen. Der bereits einschlägig vorbestrafte Mann war erst kurz zuvor aus der Haft entlassen worden. Nach dem versuchten Raubüberfall der vergangenen Nacht wurde der aus Polen stammende Mann jetzt erneut in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Text der Originalmeldung: 12.11.2014 | 03:43 Uhr POL-HRO: Versuchter Raub an 76-jährigem Mann - Tatverdächtiger vorläufig festgenommen

Rostock - In der Nacht zu Mittwoch gegen 00:30 Uhr wurde ein 76-jähriger Rostocker auf dem A.-Kossel-Platz (Südseite des Hauptbahnhofs) in Rostock angegriffen. Er wartete dort gemeinsam mit seiner Ehefrau auf einen Reisebus. Ein 32-jähriger polnischer Staatsangehöriger griff den Mann unvermittelt an und versuchte, in dessen Jackentaschen zu greifen. Der Geschädigte wehrte sich und wurde durch Täter zu Boden gebracht. Er konnte um Hilfe rufen. Erst hinzueilende Personen konnten den Täter von dem am Boden liegenden Mann zerren und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der polizeilich bekannte und einschlägig vorbestrafte Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Er war zum Tatzeitpunkt erheblich alkoholisiert. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen soll er dem Gericht zur Haftprüfung vorgeführt werden. Der 76-jährige Geschädigte wurde durch den Angriff leicht verletzt, konnte jedoch seine Reise mit dem Bus noch pünktlich antreten.

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeiinspektion Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske
Telefon: 0381/652-2010
E-Mail: presse@rostock-polizei.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: