Polizeiinspektion Rostock

POL-HRO: Carportbrand in Rostock Sachverständiger schließt Brandstiftung aus

Rostock (ots) - Nach dem Brand eines Carports im Stadtteil Reutershagen am vergangenen Samstagabend hat ein Sachverständiger den Brandort untersucht. Im Ergebnis wird Brandstiftung als Ursache ausgeschlossen.

Wie der Brandsachverständige herausfand ist das Feuer durch "Schadnagerfraß" verursacht worden. Angenagte Elektrokabel haben offensichtlich einen Kurzschluss verursacht, in dessen Folge sich dann der Brand entwickelte. (siehe auch vorausgegangene Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Rostock vom 09.03.2014 unter http://bit.ly/N0A4S3   Im Fall des Großbrandes auf dem Gelände eines Altreifenlagers im Stadtteil Toitenwinkel hingegen bestätigte sich der Verdacht der Brandstiftung.

Hier konnten nach der Untersuchung durch den Sachverständigen sowohl eine technische Ursache und auch Selbstentzündung als Brandursache ausgeschlossen werden. Die weiteren Ermittlungen  hat das Kriminalkommissariat Rostock übernommen.  

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeiinspektion Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske
Telefon: 0381/652-2010
E-Mail: presse@rostock-polizei.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: