Polizeiinspektion Rostock

POL-HRO: Polizei fahndet mit Phantombild nach flüchtigem Räuber

Phantombild des unbekannten Räubers

Rostock (ots) - Nach einem unbekannten Räuber, der vor einigen Tagen in der Rostocker Südstadt ein Geschäft überfallen hat, fahndet die Polizei jetzt mit diesem Phantombild.   Der Unbekannte betrat am 17.02.2014 gegen 13:30 Uhr den Einkaufsmarkt "Norma" im Weidengrund in der Rostocker Südstadt. Als die Verkäuferin (37) die vor dem Räuber stehende Kundin abkassierte griff der Unbekannte in die geöffnete Kasse. Es folgte ein kurzes Gezerre um die Geldscheine. Dabei wurden einzelne Banknoten zerrissen, einige konnte die Verkäuferin dem Räuber wieder abnehmen. Schließlich flüchtete der Unbekannte mit gerade mal 30 Euro aus dem Laden in Richtung Nobelstraße.   Der auf dem Phantombild dargestellte Täter wird wie folgt beschrieben:

   - 20 bis 25 Jahre alt
   - ca. 1,70 Meter groß, sehr schlanke Gestalt
   - komplett dunkel bekleidet, schwarze Wollmütze 

  Die Polizei bittet jetzt um Mithilfe der Bevölkerung. Wer kennt den im Phantombild dargestellten Mann oder kann Hinweise zum derzeitigen Aufenthalt des Mannes geben?   Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst in Rostock, Blücherstr. 1-3, 18055 Rostock unter der Telefonnummer 0381/652-6224 oder an die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de.

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeiinspektion Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske
Telefon: 0381/652-2010
E-Mail: presse@rostock-polizei.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: