Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Lkw und Kleintransporter kontrolliert/ 35 Verstöße in 4 Tagen

Ungesicherte Rüttelplatte und Benzinkanister

Wismar (ots) - Von Montag bis Donnerstag stellten Polizisten aus Wismar in den Vormittagsstunden in den Ortschaften Wismar, Groß Strömkendorf und Neukloster insgesamt 35 Verstöße bei kontrollierten Lkw und Kleintransportern fest. Rund 50 Fahrzeuge nahmen die Beamten in den vier Tagen genauer unter die Lupe und stellten überwiegend Verstöße bei der Ladungssicherung fest. So transportierte am Donnerstagvormittag ein Fahrer auf seiner Ladefläche neben einer Rüttelplatte auch einen gefüllten Benzinkanister. Beide Gegenstände waren jedoch nicht ausreichend gesichert. Da der Transport des Benzinkanisters bereits unter die Gefahrgutverordnung fällt, hat der Fahrer u.a. mit einem Bußgeld von 300 Euro zu rechnen. Einen Verstoß gegen die Handhabung und Verstauung von Gefahrgutversandstücken stellt auch das Nichtsichern transportierter Propangasflaschen dar. Ebenso gefährlich war die nichtgesicherte Ladung bei einem weiteren Fahrzeug. Bei der Ladung handelte es sich um Eisenteile mit Betonsätzen, die bei einer Vollbremsung mit gefährlich hoher Geschwindigkeit durch die Luft fliegen könnten. Das Alter der Fahrer lag zwischen 26 und 78 Jahren. Die Beamten haben bereits nach vier Tagen 23 Bußgeld- und 12 Verwarngeldverfahren eingeleitet. Auch in den kommenden Tagen werden sie verstärkt Lkw und Kleintransporter im Bereich der Polizeiinspektion Wismar kontrollieren. Die nicht vorschriftsmäßige Sicherung der mitgeführten Gegenstände kann im Falle eines Unfalls oder einer Vollbremsung bereits bei geringen Geschwindigkeiten gefährliche Wurfgeschosse hervorrufen und sowohl die eigene Gesundheit, als auch die anderer Verkehrsteilnehmer erheblich gefährden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Nancy Schönenberg
Telefon: 03841-203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: