Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Lkw-Kontrolle auf der B 104 bei Schönberg/Lkw-Fahrer fuhr am Tag 21 Stunden

Schönberg (ots) - Auf der Umgehungsstraße Schönberg führten Polizeibeamte am Donnerstag in der Zeit von 9 bis 11:30 Uhr Lkw-Kontrollen durch. In dieser Zeit stoppten sie insgesamt 16 Lkw, bei fünf Fahrzeugen wurden Verstöße festgestellt. Neben einem Verstoß gegen die Ladungssicherungsvorschriften, beanstandeten die Beamten bei drei Fahrzeugen auch technische Mängel. Ein 49-Jähriger verstieß gegen das Fahrpersonalrecht und muss nun mit einem Bußgeld, Post aus Flensburg und mehreren hundert Euro Strafe rechnen. Der Brummi-Fahrer schaffte es auf eine Tagesgesamtlenkzeit von 21 Stunden. Am Tag dürfen Lkw-Fahrer ihr Fahrzeug maximal 9 Stunden, zweimal die Woche maximal 10 Stunden führen. Eine Überschreitung der Lenkzeit kommt beispielsweise dadurch zustande, dass nach 4,5 Stunden keine Pause von 45 Minuten (bzw. gesplittet in 15 und 30 Minuten) gemacht wurde. Für einen 67-jährigen Lkw-Fahrer droht ebenfalls ein höheres Bußgeld. Sein Kontrollgerät im Lkw war nicht geeicht und entsprach somit nicht den geltenden Vorschriften. Ein 32-Jähriger Fahrer wird sich wegen des Fahrens nur mit Socken verantworten müssen. Die Unfallverhütungsvorschriften sehen zumindest für Berufskraftfahrer einen "beschuhten Fuß" vor. Die Polizei empfiehlt jedoch auch allen anderen Kraftfahrzeugführer zur Erhöhung der Verkehrssicherheit zweckmäßige Schuhe beim Führen eines Fahrzeugs an den Füßen zu tragen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Nancy Schönenberg
Telefon: 03841-203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: