Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Angebrannte Erbsensuppe ruft Feuerwehr und Polizei auf den Plan

Wismar (ots) - Gegen 1 Uhr nachts löste ein Heimrauchmelder einen Feuerwehr- und Polizeieinsatz Am Salzhaff in Wismar aus. In der Rettungsleitstelle ging vergangene Nacht der Notruf ein, dass in einem Mehrfamilienhaus ein Rauchmelder schrillt. Der Bewohner aus der alarmauslösenden Wohnung hatte jedoch einen derart festen Schlaf, dass er weder das Alarmsignal noch die eingetroffene Feuerwehr wahrnahm. Durch eine Notöffnung gelangten die Einsatzkräfte in die Wohnung und machten die Ursache für den schrillenden Ton schnell ausfindig. Auf dem Herd in der Küche verbannte eine Erbsensuppe, die der Schlafende vergessen hatte. Die Gefahr konnte durch das Abstellen der Herdplatte schließlich gebannt werden, sodass der Ton verstummte. Wie gut der Mann nach diesem Schreck noch weiterschlafen konnte, lässt sich nur vermuten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Nancy Schönenberg
Telefon: 03841-203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: