Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: 113 Geschwindigkeitsüberschreitungen bei erlaubten 50 km/h

Christinenfeld (ots) - Polizeibeamte des Autobahnverkehrs- und Polizeireviers Metelsdorf führten am Donnerstagnachmittag auf der Landesstraße 01 in Christinenfeld beidseitige Geschwindigkeitsmessungen durch. Auf dieser Strecke (innerorts) dürfen Fahrzeuge maximal 50 km/h fahren. Die Polizisten der Polizeiinspektion Wismar messen mit unterschiedlichen Geschwindigkeitsmessgeräten an örtlichen Unfallschwerpunkten. Der ausgewählte Messstellenbereich am Donnerstag zählt zur Kategorie D, was bedeutet, dass auf dieser Strecke überhöhte Geschwindigkeiten zu Unfällen mit besonders schweren Folgen führen können. Als Beispiel sind für diese Stellen Kuppen, Kurven oder unübersichtliche Knotenpunkte zu nennen. Donnerstagnachmittag fuhren von insgesamt 1297 113 zu schnell. Der Spitzenreiter mit 38 km/h über der erlaubten Geschwindigkeit muss mit einem Fahrverbot rechnen. 105 Fahrerinnen und Fahrer lagen mit ihrer Geschwindigkeitsüberschreitung im Verwarngeldbereich. Für insgesamt sechs droht jedoch ein Bußgeld, ein Eintrag in die Flensburger Verkehrssünderdatei und für zwei Verkehrsteilnehmer darüber hinaus auch ein Fahrverbot.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Nancy Schönenberg
Telefon: 03841-203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: