Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Geschwindigkeitsüberschreitung und Überholen trotz Überholverbots

Wismar (ots) - Am Dienstag führten Polizeibeamte aus Wismar und Metelstorf Geschwindigkeitskontrollen auf der L 12 und der B 105 durch. Zwischen Groß Strömkendorf und Blowatz kontrollierten die Beamten am Vormittag rund 70 Fahrzeuge. Bei erlaubten 60 km/h stoppten sie einen Fahrer, welcher mit 107 km/h durch die Kontrollstelle fuhr. Ihm drohen 160 Euro Geldstrafe, 2 Punkte in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot. Eine weitere Geschwindigkeitskontrolle fand auf der B 105 zwischen Wismar und Nantrow statt. Gegen 15:00 Uhr wurde hier ein 25-jähriger Opel-Fahrer mit einer vorwerfbaren Geschwindigkeit von 175 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen. Den Fahrzeugführer erwarten nun eine Geldbuße in Höhe von 680 Euro, 2 Punkte und 3 Monate Fahrverbot. Bereits am 28.02.2016 wurde bei Mallentin ein weiterer Verkehrssünder festgestellt. Der 44-jährige Mitsubishi-Fahrer wurde in der Ortschaft Mallentin auf der B 105 mit 100 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen. Der Fahrer überholte zwischen Mallentin und Schmachthagen außerdem verbotswidrig bei Sperrlinie und fuhr innerorts in Schmachthagen mit einer vorwerfbaren Geschwindigkeit von 102 km/h.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Juliane Kadow
Telefon: 03841-203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: