Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Zwei Leichtverletzte bei Unfällen in Wismar

Wismar (ots) - Am Donnerstagnachmittag kam es in Wismar zu zwei Unfällen bei denen sich zwei Verkehrsteilnehmer leicht verletzten. Gegen 15:45 Uhr befuhr eine 41-jährige Ford-Fahrerin die Straße Schwalbennest aus Richtung der Dammhusener Chaussee kommend in Richtung Pferdekoppel. In Höhe des gemeinsamen Fuß- und Radweges zwischen Schwalbennest und Eulenbaum überquerte plötzlich ein 10-jähriger Radfahrer die Fahrbahn vom Tierpark aus kommend ohne vorher nach links und rechts zu schauen. In der weiteren Folge prallte der bereits langsam fahrende Pkw gegen den Radfahrer. Bei dem anschließenden Sturz verletzte sich der 10-Jährige leicht und wurde zur weiteren medizinischen Betreuung ins Sana-Hanse-Klinikum gebracht. Der Unfallschaden wird auf über 3.000 Euro geschätzt. In der Poeler Straße musste dann gegen 19:50 Uhr ein 17-Jähriger sein Leichtkraftrad verkehrsbedingt auf nasser Fahrbahn abbremsen. Dabei rutschte das Hinterrad des Leichtkraftrades weg und der Fahrer stürzte. Der 17-Jährige erlitt Verletzungen an den Knien und Ellenbogen. Zur weiteren medizinischen Betreuung wurde ein Rettungswagen gerufen. Das Krad wurde bei dem Unfall beschädigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
André Falke
Telefon: 03841/203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: