Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: 33-Jährige und zwei Kleinkinder nach Unfall in Gadebusch leicht verletzt

Gadebusch (ots) - Am Donnerstagabend ereignete sich in Gadebusch ein Verkehrsunfall bei dem sich eine 33-jährige Frau und ihre beiden Kinder leicht verletzten. Gegen 17:00 Uhr befuhren eine 52-jährige Ford-Fahrerin und die 33-jährige Volvo-Fahrerin die Ratzeburger Chaussee in Gadebusch aus Richtung Roggendorf kommend in Richtung Stadtzentrum. An der Einmündung zur Heinrich-Heine-Straße hatte die Volvo-Fahrerin die Absicht nach links abzubiegen. Da sich weitere Fahrzeuge im Gegenverkehr befanden musste der Volvo angehalten werden. Die 52-jährige Fahrerin im Ford erkannte die Situation zu spät und wollte noch nach rechts auf den Gehweg ausweichen. In der weiteren Folge kollidierte der Ford jedoch mit der linken vorderen Fahrzeugseite mit der rechten Heckseite des stehenden Volvo. Durch den Unfall erlitten die 33-jährige Volvo-Fahrerin sowie ihre 7 Jahre und 6 Monate alten Kinder einen Schock. Ein Rettungswagen brachte die Mutter und ihre Kinder vorsorglich ins Helios-Klinikum nach Schwerin. Der Ford war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Der Unfallschaden wird polizeilich auf 3.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
André Falke
Telefon: 03841/203-304
E-Mail: pi-wismar@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: