Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Rauchentwicklung auf der Baustelle der ehem. Gaststätte "Weinberg" - zwei Maler mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus

Wismar (ots) - Am Freitagmorgen kam es auf der Baustelle der ehemaligen Gaststätte "Weinberg" zu einer Rauchentwicklung in dessen Folge zwei dort arbeitende Maler leicht verletzt wurden. Gegen 06:45 Uhr erhielt die Polizei die Information, dass es in der ehemaligen Gaststätte "Weinberg" hinter dem Wismarer Rathaus zu einer Rauchentwicklung gekommen ist. Die auf der Baustelle tätigen Maler erwarteten bereits das Eintreffen des Funkwagens und schilderten, dass sie gegen 06:40 Uhr im Dachgeschoss Rauchgeruch wahrgenommen und bei der Absuche in einer Räumlichkeit im Erdgeschoss eine Rauchentwicklung festgestellt hatten, welche bereits den ganzen Raum gefüllt hatte. Hierbei erlitten zwei Maler im Alter von 60 und 53 Jahren eine leichte Rauchgasintoxikation und wurden von einem Rettungswagen ins Sana Hanse Klinikum gebracht. Kameraden der Wismarer Berufsfeuerwehr löschten die Rauchgasentwicklung, welche unterhalb der verlegten Eichendielen auf einer Fläche von etwa einem Quadratmeter schwelte, ab. Da die Brandursache derzeit noch unklar ist, hat die Polizei den Brandort beschlagnahmt. Ein Brandursachenermittler soll nach derzeitigem Ermittlungsstand hinzugezogen werden. Die Kriminalpolizei ermittelt zunächst wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung gegen Unbekannt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
André Falke
Telefon: 03841/203-304
E-Mail: pi-wismar@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: