Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten und zwei leichtverletzten Personen.

Wismar (ots) - Gestern Nachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der B 104 bei Gadebusch. Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr eine 59-jährige Frau mit ihrem Opel die Bundesstraße in Richtung Rehna und bog am Abzweig Roggendorf nach links ab. Dabei übersah sie offenbar den ihr entgegenkommenden bevorrechtigten Renault, sodass es trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam. Der Opel schleuderte folgend über die Straße in die Leitplanke und kam dort zum Stehen. Die Fahrerin verletzte sich schwer und musste mit dem RTW ins Krankenhaus verbracht werden. Zwei der drei Insassen des Renaults, ein 4-jähriges Kind und seine 28-jährige Mutter, zogen sich leichte Verletzungen zu. Es entstand ein Sachschaden von ca. 6.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Axel Köppen
Kriminalhauptkommissar
Telefon: 03841/203-304
E-Mail: pi-wismar@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: