Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Kleintransport brannte aus - Fahrzeugführer verhinderte Schlimmeres

Fahrzeugbrand-Foto Polizei

Wismar (ots) - Am Mittwochmorgen brannte in Wismar-Wendorf ein Kleintransporter vollständig aus. Der Fahrzeugführer verhinderte durch sein richtiges Verhalten einen größeren Schaden. Gegen 05:45 Uhr erhielt eine Funkwagenbesatzung der Wismarer Polizei den Auftrag in die Anton-Saefkow-Straße zu fahren da hier ein Fahrzeug brennen soll. Als die Beamten wenige Augenblicke später eintrafen, brannte ein dort parkender Kleintransporter bereits in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr Wismar war ebenfalls vor Ort und begann umgehend mit den Löscharbeiten. Der 46-jährige Fahrzeugnutzer wollte das Fahrzeug am Morgen zunächst starten und bemerkte beim Vorglühen des Dieselmotors, dass sich Rauch unter der Motorhaube gebildet hatte und dieser nach außen dringt. Daraufhin verließ der Mann umgehend seinen Kleintransporter und nahm geistesgegenwärtig aus dem Laderaum noch zwei große Gasflaschen. Nur wenige Minuten später brannte das Fahrzeug bereits in voller Ausdehnung. Es ist von einem technischen Defekt im Motorraum auszugehen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Nach Beendigung der Löscharbeiten beendete auch die Polizei ihren Einsatz vor Ort und fertigte einen Tätigkeitsbericht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
André Falke
Telefon: 03841/203-304
E-Mail: pi-wismar@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: