Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Aggressiver Rentner widersetze sich

Ludwigslust (ots) - Ein nach einem Sturz verletzter 77-jähriger Fahrradfahrer hat sich am späten Samstagabend in Ludwigslust gegen die Behandlung seiner erlittenen Wunden massiv gewehrt. Der augenscheinlich erheblich alkoholisierte Rentner hatte zunächst die Behandlung vor Ort durch einen Notarzt lautstark und in einem aggressiven Ton abgelehnt. Da der Notarzt jedoch die Versorgung der blutenden Kopfverletzung als dringend erforderlich erachtete, rief er die Polizei zur Unterstützung. Später im Rettungswagen versuchte der verunglückte 77-Jährige permanent zu flüchten. Dabei griff er auch einen Polizeibeamten an. Schließlich gelang es, den nach wie vor aufgebrachten Mann zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus zu bringen. Dort wurde dem 77-Jährigen wegen Alkoholverdachts auch eine Blutprobe entnommen.

Ein besorgter Zeuge hatte den mit seinem Fahrrad halb auf Straße und Gehweg liegenden Rentner zunächst entdeckt und wegen seiner blutenden Verletzung den Notarzt gerufen. Im Ergebnis muss der 77-Jährige nun mit Ermittlungen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: